Eine Protestaktion gegen die Abschiebung von drei Schülerinnen nach Georgien bzw. Armenien ist Donnerstagfrüh in Wien-Simmering von der Exekutive aufgelöst worden. 160 Personen, darunter Politiker der NEOS, SPÖ und der Grünen hatten in der Zinnergasse 29 dagegen mobil gemacht. Vergeblich, die Abschiebungen wurden durchgeführt, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst.

Aussendungen zu diesem Thema (26.01.2021 - 09.02.2021):
vorige Seite Seite 1 von 7 nächste Seite

SWV-Österreich spricht sich gegen Abschiebungen von Lehrlingen aus

Auch SchülerInnen in einer, der Lehre gleichgestellten Ausbildung, dürfen nicht abgeschoben werden

Kinderfreunde: Kindeswohlkommission darf nicht zur Alibiaktion verkommen

Stehen für ernst gemeinte Bemühungen als Expert/innen zur Verfügung

OTS0028
08.02.2021 09:49
in Politik

SPÖ-Leichtfried: Sobotka noch immer nicht in seiner Rolle als Parlamentspräsident angekommen

„Ein Parlamentspräsident hat stets überparteilich und im Sinne der demokratischen Grundprinzipien zu agieren – Sobotka ist in dieser Rolle aber leider immer noch nicht angekommen.

OTS0039
07.02.2021 13:53
in Politik

FPÖ - Fürst: Verfassungsministerin vergleicht friedliche Demonstranten mit NSDAP-Mitgliedern

Karoline Edtstadler nimmt unfassbaren Nazi-Vergleich des ORF-Redakteurs auf und diffamiert zigtausende Bürger

OTS0040
06.02.2021 15:14

„profil“-Umfrage: 44 % für automatische Staatsbürgerschaft bei Geburt in Österreich

44% der Österreicher sprechen sich dafür aus, dass in Österreich geborene Kinder automatisch die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten sollen, auch wenn die Eltern Ausländer sind. 16% der …

OTS0019
06.02.2021 10:00

„profil“: Faßmann: „Froh, wenn ich die Hälfte der Infizierten entdecke“

Unterrichtsminister räumt beschränkte Trefferquote der Nasenbohrer-Tests ein / Über Abschiebungen sollte „nicht starke oder geringe Betroffenheit entscheiden“

OTS0016
06.02.2021 10:00
ORF
OTS0131
05.02.2021 16:35

„Hohes Haus“ über Aus-, Neben- und Nachwirkungen der Corona-Krise

Am 7. Februar um 12.00 Uhr in ORF 2; zu Gast im Studio: Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka

ORF
OTS0116
05.02.2021 14:38

Ja zur Kindeswohlkommission, ja zu kinderrechtskonformen und demokratieförderlichen Gesetzen!

Die KJA begrüßt die Einrichtung einer Kindeswohlkommission und weist gleichzeitig auf den umfassenden Handlungsbedarf für Kinder und Jugendliche und unsere Demokratie hin.

OTS0114
05.02.2021 14:23

Kindeswohlkommission kann Sensibilisierung für Interessen der Kinder in allen Verfahren schärfen

Caritas, Diakonie und SOS-Kinderdorf: Kinderrechte sind niemals verhandelbar

OTS0099
05.02.2021 13:02
in Politik

Rotes Kreuz zu Abschiebefällen: Kindeswohl muss immer an oberster Stelle stehen

Rotes Kreuz sieht Aufholbedarf bei Schutz von Kinderrechten und unterstützt Einrichtung einer Kommission über Kinderrechte bei Asylentscheidungen

OTS0085
05.02.2021 12:29
in Chronik
vorige Seite nächste Seite