Ischgls Bürgermeister Werner Kurz hat die Vorwürfe, dass er die Verordnung zur Einstellung des Skibetriebs zu spät an der Amtstafel kundgemacht hätte, erneut zurückgewiesen. Das Vorgehen der Gemeinde sei mit den Behörden abgestimmt gewesen, teilte Kurz am Dienstag mit. Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft (BH) sei die Verordnung am 14. März kundgemacht worden. Die Untersuchungskommission hatte am Montag das Vorgehen des Bürgermeisters stark kritisiert.

Aussendungen zu diesem Thema (12.10.2020 - 15.10.2020):
vorige Seite Seite 1 von 2 nächste Seite

FPÖ – Kaniak: Schwarz-grüner Alleingang endete in Ischgl und St. Anton in einem totalen Chaos

Regierung hat offenbar bis heute nur sehr wenig aus dieser Krise und aus diesen Fehlern gelernt - Politik der Angst und Einschüchterung muss beendet werden

OTS0251
14.10.2020 18:32
in Politik

Nationalrat - Leichtfried: „Sebastian Kurz ist nicht hilfreich“

Heftige Kritik des SPÖ-Abgeordneten an Showpolitik des Bundeskanzlers: Public Relations statt Kompetenz

OTS0249
14.10.2020 18:17
in Politik

Nationalrat – Rendi-Wagner: Ischgl ist Offenbarung der Verantwortungslosigkeit im Krisenmanagement unserer Republik

Jahrhundert-Gesundheitskrise braucht klare Verantwortung und rasches Entscheiden – Kurz löste Panik und Chaos aus - Ischgl darf sich nicht wiederholen – Offene Fragen aufklären

OTS0238
14.10.2020 17:08

Nationalrat – Rendi-Wagner: Österreich braucht proaktive, starke Außenpolitik

Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses: „Mehr Anstrengungen bei Kampf gegen Armut und internationaler Zusammenarbeit notwendig“

OTS0192
14.10.2020 13:54
in Politik

Deutsch zu Causa Ischgl: „Ego-Show von Kurz hat menschliches Leid, Angst und Chaos verursacht“

SPÖ-Bundesgeschäftsführer: Corona-Missmanagement rund um Ischgl ist größter Skandal in der Gesundheitspolitik und muss schonungslos aufgeklärt werden

OTS0039
14.10.2020 09:54

TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" Mittwoch, 14. Oktober 2020, von Peter Nindler: "Ischgl-Bericht deckt auf, nicht zu"

Darf man angesichts der notwendigen Aufarbeitung von Fehlern beim Corona-Management in Tirol auch die Rolle des Gesundheitsministeriums hinterfragen?

OTS0157
13.10.2020 22:00

FPÖ – Kickl zu Ischgl: Kurz war „Super-Spreader“ Österreichs

"Methode Kurz": Für alles zuständig und für nichts verantwortlich

OTS0107
13.10.2020 14:02
in Politik

Schieder: EU-Corona-Ampel soll nationalen Fleckerlteppich vereinheitlichen

SPÖ-EU-Delegationsleiter: „Warum stellt sich die österreichische Bundesregierung gegen europaweite Nachvollziehbarkeit und Transparenz?“

OTS0083
13.10.2020 12:35
in Politik

Rotes Foyer – Rendi-Wagner zu Budget: Das Zahlenwerk von Kurz und Blümel ist Manifest gebrochener Versprechen

„Budget muss Kampfansage gegen Arbeitslosigkeit sein“ – SPÖ pocht auf Beschäftigungsprogramme, Steuersenkungen, Bildungs- und Lehrlingsoffensive und Verteilungsgerechtigkeit

OTS0081
13.10.2020 12:10

SPÖ-Yildirim: „Kanzler hat Ischgl-Chaos mitverursacht und trägt eine wesentliche Verantwortung für die Ausbreitung des Virus!“

Unabhängige Expertenkommission sieht Kurz als „auslösendes Moment“ für Chaos-Abreise und Panik-Reaktionen - Antworten auf parlamentarische Anfrage gefordert

OTS0069
13.10.2020 11:28
in Politik

TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" Dienstag, 13. Oktober 2020, von Mario Zenhäusern: "Fehler ja, aber kein Versagen"

Die Expertenkommission zum Corona-Management in Ischgl listet eine Reihe von folgenschweren Fehleinschätzungen auf.

OTS0150
12.10.2020 22:00
vorige Seite nächste Seite