Zum Inhalt springen

Presseaussendungen zu "Kollektivvertrag"

4.328 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 289 nächste Seite

Gewerkschaft erfreut über Tourismuszahlen: Größten Beitrag leisten die Beschäftigten

vida-Tusch: „Einerseits tolle Entwicklungen zu bejubeln, andererseits aber die Menschen bei KV-Verhandlungen mit Almosen abspeisen zu wollen, wird sich nicht ausgehen.“

Volkshilfe zu Pflegereform: Grüßt täglich das Murmeltier?

Präsident Ewald Sacher und Direktor Erich Fenninger fordern für 2023 dringend weitere Maßnahmen zur Pflegereform ein

OTS0068
25.01.2023 10:50

KV Tourismus: Gewerkschaft fordert deutliche Lohnerhöhung über Inflation anstatt Almosen

vida-Tusch: „WKÖ-Spartenobmann Pulker will Tourismusbeschäftigte mit Almosen abspeisen. Reallohnverluste tragen zur Flucht vieler aus der Branche bei.“

Schlechte Performance von betrieblichen Pensionskassenveranlagung kostet Arbeitnehmern Milliarden

Das Pensionskassengesetz kennt keine Haftung für Fehler in der Veranlagungspolitik

OTS0017
24.01.2023 08:39

KV Privatkrankenanstalten: BetriebsrätInnen beschließen Antrag auf Streikfreigabe

Weiter kein besseres Angebot der Arbeitgeber: über 90 Prozent Zustimmung für gewerkschaftliche Kampfmaßnahmen unter Beschäftigten

IT-Branche: Gewerkschaft GPA erhöht Druck für einen KV-Abschluss, der Kaufkraft sichert

Appell an Wirtschaftskammer, Weg für einen fairen Abschluss freizumachen, weitere Betriebsversammlungen und Kundgebungen beschlossen

Privatkliniken fordern Gewerkschaft vida zur Wiederaufnahme der Verhandlungen auf

Trotz attraktivem Angebot von Arbeitgeberseite konnte bei den bisherigen fünf Runden der Kollektivvertragsverhandlungen des Verbands der Privatkrankenanstalten (VPKA) keine Einigung erzielt werden.

KV-Privatkrankenanstalten: Nach fünf ergebnislosen Verhandlungsrunden - Abstimmung über Kampfmaßnahmen

Konferenz am 18. Jänner: Gewerkschaft vida und BetriebsrätInnen beraten weiteres Vorgehen

Ordensspitäler-KV: Beschäftigte nehmen Verhandlungsergebnis an

80 Prozent der Beschäftigten stimmten Ergebnis für Lohnplus auf bis zu 11,2 Prozent zu – außerdem: Einmalzahlung von bis zu 1.029 Euro netto

Brauer-Kollektivvertrag: Einigung nach sieben Verhandlungsrunden

7,4 Prozent mehr für Beschäftigte plus gestaffelte Einmalzahlungen

OTS0157
19.12.2022 16:50

KV Brauindustrie: Löhne und Gehälter werden um 7,4 Prozent erhöht

Solidarität der Beschäftigten hat zu nachhaltigem Abschluss und Kaufkraftstärkung geführt

Niederösterreich ist beim Rückbau der Arbeitslosigkeit das erfolgreichste Bundesland

LR Eichtinger, LGF Hergovich, Präsidenten Wieser und Ecker zogen Bilanz

„Journalismus-Gesetze dringend überarbeiten“

JournalistInnengewerkschaft in der GPA fordert Verbesserungen bei vorliegenden Gesetzesentwürfen zu Förderungen – Gesetz zur Wiener Zeitung muss dagegen komplett zurückgezogen werden

vorige Seite nächste Seite