Das Österreichische Hebammengremium (ÖHG) ist die gesetzliche Standesvertretung aller rund 2.400 Hebammen in Österreich, der freiberuflich tätigen Hebammen ebenso wie der in Krankenhäusern angestellten.

Das ÖHG ist auch eine Verbindungsstelle zwischen Hebammen und (werdenden) Müttern bzw. Eltern. Die Webseite des ÖHG, www.hebammen.at, stellt eine Hebammensuche mit den Kontaktdaten und dem Leistungsangebot der frei praktizierenden Hebammen in Österreich zur Verfügung.

Hebammen sind die medizinischen ExpertInnen für den gesunden Verlauf von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Im physiologischen Bereich arbeiten Hebammen selbstständig und eigenverantwortlich. Sie betreuen, beraten und pflegen die Frauen in der Schwangerschaft und während der Geburt sowie die Frauen und ihre Kinder im Wochenbett und im ersten Lebensjahr des Kindes.

Hebammen arbeiten auf den verschiedensten Stationen im Krankenhaus – Kreißzimmer, Wochenbettstation, geburtshilfliche Ambulanz, Kinderwunschabteilung. Viele sind freiberuflich tätig, betreiben Hebammenordinationen und Hebammenpraxen, leiten Hausgeburten, arbeiten in verschiedensten Institutionen und als Familienhebammen.

Die Ausbildung zur Hebamme erfolgt in einem dreijährigen Bachelorstudium an derzeit sieben Fachhochschulen in Österreich.

www.hebammen.at