Presseaussendungen zu "Lohnnebenkosten"

4.261 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 285 nächste Seite

Veit neuer ÖHV-Präsident: Voller Fokus auf Pandemie-Management, Praxis besser einbinden!

Eine aktuelle Branchenbefragung zeigt ein Jännerloch bis in den März hinein und bescheidene Noten für die Politik in der Krise.

Politik am Ring: Teure Wohnträume: Wie garantieren wir leistbares Wohnen?

Parlamentsfraktionen diskutieren über hohe Mietkosten, steigende Immobilienpreise und die Rolle der Politik

Neujahrs-PK des Handels: 2020 mussten 4.040 Geschäfte schließen. Trend setzt sich 2021 fort. Auch 2022 bleiben Entschädigungen aus.

Planungsunsicherheit belastet Arbeitgeber & Arbeitnehmer. Händler fordern treffsichere Entschädigungen und Bekämpfung von "Financial Long Covid".

OTS0119
12.01.2022 12:47

JW-Holzinger: Entlastung ist die beste Hilfe für den Aufschwung

JW-Umfrage zeigt Unsicherheit wegen fehlender Planbarkeit und steigender Kosten

OTS0071
11.01.2022 11:04

Bundesrat stimmt Neuregelung für Saisonarbeitskräfte und Verlängerung von COVID-19-Hilfen im Kulturbereich zu

Minister Kocher: Entgeltfortzahlungen aus dem Insolvenz-Entgelt-Fonds sind auch in Hinkunft sichergestellt

Industrie: Erneute Corona-Prämie für 2021 richtiges Signal

IV-GS Neumayer: Wertschätzung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in äußerst herausfordernden Zeiten – Zielgerichtete Entlastung des Faktors Arbeit

OTS0126
17.12.2021 11:50

Bilanz österreichischer Einzelhandel: Weihnachtsgeschäft im Non-Food-Handel mit -50 Mio. Euro deutlich unter Vorkrisenniveau.

Handelsverband, WIFO und Mindtake präsentierten Prognose für Gesamtjahr und Weihnachtsgeschäft. Österreicher geben heuer im Schnitt 463 Euro für Geschenke aus.

OTS0007
17.12.2021 08:00

FPÖ – Fuchs: Regierung übernimmt freiheitliche Forderung nach steuerfreien Bonuszahlungen

Änderungen von Steuergesetzen grundsätzlich positiv, aber erst ein Anfang

OTS0236
16.12.2021 15:23
in Politik

Senat der Wirtschaft fordert weitere Schritte zur Lohnnebenkostensenkung

Wirtschaftsgipfel mit dem Ziel einer substanziellen Lohnnebenkostensenkung ist Gebot der Stunde

2.069 Langzeitarbeitslosen gelang seit Juli der berufliche Einstieg mit der Aktion „Sprungbrett“

LR Eichtinger/AMS NÖ-Chef Hergovich: 40,2 Millionen Euro für Lohnkostenförderung stehen 2022 im Rahmen dieser Aktion für NÖ bereit

Lohnnebenkosten: Senkung um 150 Mio. wird als symbolischer Schritt begrüßt. Österreich bleibt am Stockerl der EU-Länder mit höchsten LNK

Handelsverband sieht 0,1-prozentiges Entlastungspaket bei Lohnnebenkosten als erstes Signal. Es braucht starke Reduktion und Reform, um Anstellungen auch künftig zu ermöglichen.

OTS0178
14.12.2021 16:40

ÖGB-Reischl bekräftigt Kritik an Sparplänen von Minister Kocher: „Das ist der völlig falsche Weg – trotz beschönigender Worte”

In Krisenzeiten Geschenke an Unternehmer zu verteilen und damit die Absicherung der Beschäftigten zu gefährden, sei fatal

Lohnnebenkosten: Viele Debatten um klein-klein

ÖHV (Wien): Die ÖHV begrüßt den Schritt, fordert aber eine echte Reform des Abgabensystems und die Beibehaltung der 5%igen USt.

ÖGB-Reischl: „Hände weg vom Insolvenzentgeltfonds!"

Lohnnebenkosten sind kein Geschenk der Unternehmer an den Sozialstaat, sondern hart erarbeitete Leistung der ArbeitnehmerInnen

Industrie: Entlastung bei Lohnnebenkosten wichtige Maßnahme zur richtigen Zeit

IV-Präs. Knill: 125 Mio. Euro Entlastung für Unternehmen ab 2022 – Beitragssenkung Impuls für zusätzliche Arbeitsplätze – Weg der Entlastung weitergehen

OTS0149
13.12.2021 15:46
vorige Seite nächste Seite