Der Tierschutzhof PFOTENHILFE nimmt ausgesetzte, entlaufene und von Behörden beschlagnahmte Tiere auf. Auch Tiere, die nicht mehr von ihrem Besitzer gehalten werden können, finden auf dem Hof eine Zuflucht. Hier werden sie nach höchsten Tierschutzstandards betreut, gepflegt und in gute Hände weitervermittelt.

Viele Tiere erfahren auf dem Tierschutzhof PFOTENHIFLE zum ersten Mal einen positiven Kontakt zu Menschen. Hier brauchen sie weder Angst vor Ausbeutung oder Misshandlungen noch vor dem Schlachtmesser zu haben. In großen Gruppen in permanenter Freilandhaltung kommen erstaunliche und sonst kaum zu beobachtende soziale Interaktionen zu Tage. Auch nicht sozialisierte und ängstliche Tiere regenerieren sich unter diesen Bedingungen meist erstaunlich schnell und finden ihren Platz in der Gruppe. Besucher lernen die Tiere unter idealen Bedingungen kennen und erkennen dadurch, dass es sich bei den normalerweise meist zum Nahrungsmittel degradierten Tieren in Wahrheit um Wesen mit Gefühlen wie Freude, Schmerz und Trauer und ausgeprägtem Charakter handelt, die uns Menschen sehr ähnlich sind.

www.pfotenhilfe.org