Arige-SWV WIEN: Bürgermeister Ludwig mit wichtigem Signal an Wiener Wirtschaft

Zukunftsvereinbarung unterstreicht Bedeutung der Sozialpartnerschaft für den Standort Wien

Wien (OTS/SWV Wien) - „Einmal mehr zeigt Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, dass er die Wiener Wirtschaft versteht und punktgenau unterstützt. Die heute präsentierte Zukunftsvereinbarung 2022-2025 ist ein wichtiges Signal an die Unternehmerinnen und Unternehmer der Stadt: Die Abstimmung zwischen der Wirtschaftskammer Wien und der politischen Führung wird weiter intensiviert. Davon werden am Ende des Tages alle profitieren“, so Marcus Arige, Präsident des SWV Wien und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien, in einer ersten Reaktion.

„Es freut uns besonders, dass zahlreiche Vorschläge des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wiens übernommen wurden. Wir werden auch weiterhin, so wie bisher, unsere Expertise bei Zukunftsthemen in den kommenden Jahren bei Bürgermeister Dr. Michael Ludwig einbringen.“, kündigt Arige an.


Richtiger Zeitpunkt für Stellen von Weichen

Unter den 10 vorgestellten Zukunftsfeldern nehmen für den SWV WIEN EPU, Start-Ups, Lehrlingsausbildung und der Ausbau der Beratung im Zuge von Betriebsanlagen einen wichtigen Stellenwert ein. Einen Arbeitsschwerpunkt in diesem Jahr bilden EPU und Start-Ups im SWV WIEN. Start-Ups werden dabei auf höchster Ebene von der Landesdirektorin des SWV WIEN Elisabeth Hakel betreut, die schon als Nationalrätin Start-Up Sprecherin der SPÖ war. „Derzeit bauen wir innerhalb des SWV WIEN eine Start-Up Plattform auf und befinden uns im engen Austausch mit den VertreterInnen der Branche. Unser Anspruch muss sein, Wien zur wirtschaftlichen Start-Up Metropole im CEE-Raum zu machen.“, so Hakel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien (SWV WIEN)
+43 6763533669
presse@swv.org
www.swv.org
Straße der Wiener Wirtschaft 3, Ebene 4B, Tür 1, 1020 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0001