Zum Inhalt springen

Ab sofort: Inklusionspreis 2022 ausgeschrieben

Einreichungen inklusiver Projekte bis 15. März 2022 an die Lebenshilfe Österreich

Covid-19 stellt uns vor ganz neue Herausforderungen, denen wir uns gemeinsam stellen müssen und werden, die aber auch ganz besondere Vorsichtsmaßnahmen voraussetzen. Der Inklusionspreis ist jedes Jahr ein Highlight, bei dem gezeigt wird, was in Österreich schon gut funktioniert und wie Inklusion umgesetzt und gelebt werden kann. Die prämierten Projekte sind Vorbilder einer Gesellschaft, welche sich für Chancengerechtigkeit und Selbstbestimmung einsetzt. Das ist in der derzeitigen Coronazeit besonders wichtig”
Lebenshilfe-Präsident Germain Weber

Wien (OTS) - Es ist wieder soweit: Der Inklusionspreis der Lebenshilfe Österreich geht in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien in die 5. Runde. Der diesjährige Schwerpunkt ist „Bildung und Kultur”. Auch Projekte aus anderen Bereichen, die Menschen mit Behinderungen ein inklusives Leben ermöglichen und Österreich dadurch inklusiver als vorher gestalten, sind aufgerufen einzureichen. Hier geht es zum Einreichformular. Die Verleihung findet am 22. Juni 2022 statt.

„Covid-19 stellt uns vor ganz neue Herausforderungen, denen wir uns gemeinsam stellen müssen und werden, die aber auch ganz besondere Vorsichtsmaßnahmen voraussetzen. Der Inklusionspreis ist jedes Jahr ein Highlight, bei dem gezeigt wird, was in Österreich schon gut funktioniert und wie Inklusion umgesetzt und gelebt werden kann. Die prämierten Projekte sind Vorbilder einer Gesellschaft, welche sich für Chancengerechtigkeit und Selbstbestimmung einsetzt. Das ist in der derzeitigen Coronazeit besonders wichtig”, so Lebenshilfe-Präsident Germain Weber.

Warum gibt es den Inklusionspreis?

Der Inklusionspreis dient dazu, praktische Beispiele und soziale Innovationen für die gelungene Umsetzung von Inklusion in Österreich aufzuzeigen. Die Preisträger*innen des Inklusionspreises wirken inspirierend und motivierend – auf Einzelpersonen, Organisationen und Unternehmen.

Wer kann einreichen? 

Institutionen, Schulen, Betriebe, Organisationen, Vereine, Plattformen, Projekte, Initiativen, Begleitungs- und Unterstützungseinrichtungen, Assistenzprojekte, Freiwilligeninitiativen und engagierte Privatinitiativen. 

Wie kann ich ein Projekt einreichen?
Die Einreichung erfolgt über dieses Formular: https://forms.gle/f2SAPeLmQHgdou5R7

Mehr Informationen unter www.inklusionspreis.at – natürlich auch in Leichter Sprache.

Wann kann ich einreichen?
Die Ausschreibung läuft von 15. Dezember 2021 bis inkl. 15. März 2022.

Wann findet die Preisverleihung statt?
Die Preisverleihungsgala ist am 22. Juni 2022 in der Hofstallung des Museumsquartiers statt.

Welche Preise werden verliehen?
Je Bundesland wird ein Projekt mit dem Inklusionspreis 2022 ausgezeichnet.

Ein Projekt, das besonders hervorsticht, wird als bundesweiter Preisträger mit 5.000 Euro prämiert. Dieser Preis wird von den Österreichischen Lotterien zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Projekte!

Rückfragen & Kontakt:

Lebenshilfe Österreich
Helga Tatschl
01/ 812 26 42. inklusionspreis@lebenshilfe.at
www.inklusionspreis.at, www.facebook.com/lebenshilfe.inklusion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003