WKÖ-Spitze: „Neue Regierung muss rasch für Klarheit bei Betrieben und Beschäftigen sorgen“

Mahrer und Kopf gratulieren Karl Nehammer und den neuen Ministern zur Angelobung

Wien (OTS) - „Die österreichische Wirtschaft braucht jetzt Stabilität und Planungssicherheit. Mit Karl Nehammer wird ein erfahrener Politiker das Regierungsteam leiten. Er bringt mit seiner langjährigen Erfahrung im Sicherheitsbereich beste Voraussetzungen für die Bewältigung der Pandemie mit“, sagt Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Ebenso äußert sich WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf zuversichtlich, dass die Regierungsarbeit nun „konsequent und mit neuem Elan versehen“ fortgesetzt werde.

Die WKÖ-Spitze wünscht Nehammer für die herausfordernde Arbeit der nächsten Monate viel Erfolg. Denn jetzt gelte es, „für rasche Öffnungen und die richtigen Weichenstellungen zu sorgen, sodass Lockdowns der Geschichte angehören und die österreichischen Betriebe und ihre Beschäftigten wieder arbeiten können“, betonen Mahrer und Kopf, die außerdem den neuen Ministern Magnus Brunner, Martin Polaschek, Gerhard Karner und der neuen Staatssekretärin Claudia Plakolm alles Gute für Ihre künftige Arbeit wünschen. (PWK733/DFS)

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Horner
Wirtschaftskammer Österreich
Sprecherin des Präsidenten
T 0590900 4462
E sonja.horner@wko.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0008