Zum Inhalt springen

ReFocus Austria feiert die 100. Veranstaltung in Berlin

Berlin (OTS) - Am 1. Dezember 2021 wurde die 100. Veranstaltung der Wirtschaftsinitiative ReFocus Austria in Berlin abgehalten. Seit dem Auftakt von ReFocus Austria am 7. September 2021 organisiert das weltweite Netzwerk der österreichischen Vertretungsbehörden gemeinsam mit der Wirtschaftskammer, der Österreich-Werbung, dem Wirtschaftsministerium und vielen weiteren Partnern als Team Austria Events zur Förderung der heimischen Exportwirtschaft.

„Mit ReFocus Austria wollen wir österreichisches Know-how weltweit präsentieren und damit den Exportmotor wieder ankurbeln und Arbeitsplätze schaffen. Es ist eine ganz besondere Freude, dass uns das jetzt schon 100. Mal gelungen ist!“,

sagt Außenminister Michael Linhart.

Bei der 100. Veranstaltung in Berlin legte die Österreichische Botschaft gemeinsam mit dem Österreichischen Kulturforum einen Schwerpunkt auf österreichische Architektur und Kreativwirtschaft. Durch eine Partnerschaft mit der Galerie AEDES, eine der renommiertesten Architektur-Galerien weltweit, wurde der österreichischen Kreativwirtschaft eine besondere Plattform zur Positionierung am deutschen Markt und ein Raum für Dialog und Austausch geboten.

Botschafter Peter Huber und die Direktorin des Kulturforums, Dr. Denise Quistorp, trafen sich mit der Gründerin der Galerie, Kristin Feireiss, und dem Direktor der Galerie, Hans-Jürgen Commerell, zu einer gemeinsamen Besichtigung der Ausstellung „Die Möglichkeiten stehen im Raum“ des Wiener Architekturbüros PPAG. Geleitet wird PPAG von den österreichischen Architekten Anna Popelka und Georg Poduschka. Die ausgestellten Modelle von 40 Bauten in verschiedenen Ländern zeigen Bau-Möglichkeiten, die weit über technisches Können hinausgehen und in bester Wiener Tradition auch Kultur, Bildung und Forschung, Umwelt und Gerechtigkeit mitdenken.

Die Initiative ReFocus Austria ist der größte globale Outreach Österreichs und zentraler Bestandteil des wirtschaftlichen Comeback Plans der österreichischen Bundesregierung zum wirtschaftlichen Wiederaufbau nach der Corona-Krise. Bis Juni 2022 finden an den über 100 Vertretungsbehörden weltweit maßgeschneiderte Veranstaltungen unter Einbindung von österreichischen Unternehmen vor Ort und in Kombination mit hochrangigen Wirtschaftsdelegationen statt. Oberstes Ziel der Initiative ist es, den Wirtschaftsstandort Österreich bestmöglich zu fördern und heimischen Unternehmen Chancen auf internationalen Märkten zu eröffnen. Das Signal von Buenos Aires bis Dakar, von Peking bis Ottawa ist klar: We are back in business. Austria is back in business.

Rückfragen & Kontakt:

BMEIA
Presseabteilung
+43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001