Zum Inhalt springen

SPÖ-Leichtfried: Neues ORF-Team vor großen Herausforderungen für starken und unabhängigen ORF

Wien (OTS/SK) - Auf das neue Führungsteam des ORF am Küniglberg und in den Landesstudios kommen große Herausforderungen zu, sagt SPÖ-Mediensprecher Jörg Leichtfried. „Nachdem die Bestellung von Generaldirektor Weißmann leider nach dem bekannten Muster türkiser Hinterzimmer-Politik abgelaufen ist, muss der designierte Generaldirektor mit seinem Team jetzt beweisen, dass für ihn die journalistische Unabhängigkeit des ORF an erster Stelle steht – das ist zentral für die Glaubwürdigkeit und den Stellenwert des ORF in der österreichischen Medienlandschaft und damit unsere Medienfreiheit insgesamt“, sagt Leichtfried. ****

Leichtfried sieht einige zentrale Herausforderungen für das neue Führungsteam des ORF: An oberster Stelle steht die unabhängige Berichterstattung des ORF; dazu brauche es auch ein stärkeres Redaktionsstatut. Zweitens müsse der ORF endlich im digitalen Zeitalter ankommen können und dafür auch die Möglichkeiten bekommen. Drittens soll der ORF neben einer starken regionalen Verankerung auch eine deutliche europäische Ausrichtung haben – diese soll gestärkt werden. Um diese Aufgaben anzugehen, brauche es schließlich ein neues ORF-Gesetz, das den rechtlichen Rahmen schafft. „Die Regierung muss endlich einen Entwurf dafür vorlegen“, fordert Leichtfried. (Schluss) lp/up/ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005