Holzindustrie Österreichs in Europa stark vertreten

Herbert Jöbstl neuer Präsident der Europäischen Sägeindustrie, Maria Kiefer-Polz als EOS-Vizepräsidentin bestätigt

Wien (OTS) - Die Holzindustrie Österreich ist in der Europäischen Organisation der Sägeindustrie (EOS, European Organisation of the Sawmill Industry) weiterhin stark vertreten. Mag. Herbert Jöbstl, Obmann des Fachverbands der Holzindustrie Österreichs, wurde von den Mitgliedern auf der EOS-Generalversammlung am 24. Juni 2021 einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Im Amt der Vizepräsidentin wurde Mag.a Maria Kiefer-Polz, Mitglied im Laubholzausschuss des Fachverbands der Holzindustrie Österreichs, ebenfalls einstimmig, wiedergewählt.

Herbert Jöbstl erklärt anlässlich seiner Wahl: „Mein Dank gilt den EOS-Mitgliedern für ihr klares Votum, natürlich meinem Vorgänger Sampsa Auvinen aus Lettland und unserem Top Team in Brüssel. Ich freue mich auf das neue Amt und die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus ganz Europa. Viele für die Holzindustrie relevante Entscheidungen werden auf europäischer und internationaler Ebene getroffen und wir bringen uns an den richtigen Stellen ein. Die Klimakrise abzuwenden und nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu generieren, werden die Prioritäten der Zukunft sein. Für beide Herausforderungen bietet die Sägeindustrie die passenden Lösungen. Damit unsere Unternehmen ihren Beitrag zu Klimaschutz und Wertschöpfung, gerade in ländlichen Regionen, leisten können, benötigen sie eine zuverlässige Rohstoffversorgung aus aktiver und nachhaltiger Forstwirtschaft.“

Maria Kiefer-Polz, die als EOS-Vizepräsidentin die Laubholzsägebranche vertritt, äußert sich zu ihrer Wiederwahl: „Ich danke meinen europäischen Kolleginnen und Kollegen für ihr Vertrauen für die erneute Wahl zur Vizepräsidentin. Wir Vertreterinnen und Vertreter der Holzindustrie Österreichs sind in Europa sehr anerkannt und punkten als kleines Land mit großer Kompetenz und Know-how. Durch die europäische Zusammenarbeit profitieren alle von einem wertvollen Erfahrungsaustausch. Gemeinsam wollen wir zu praktikablen Lösungen beitragen und optimale Rahmenbedingungen für unser Industrie schaffen, halten und ausbauen.“

ÜBER EOS
Die Europäische Organisation der Sägeindustrie (EOS, European Organisation of the Sawmill Industry) vertritt seit 1958 die Interessen der europäischen Sägebranche auf EU- und internationaler Ebene. EOS vertritt 35.000 Unternehmen der Sägeindustrie in 12 europäischen Staaten. Die EOS-Mitglieder stehen für mehr als drei Viertel der europäischen Schnittholzproduktion, für 35 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigen 250.000 Menschen in der Europäischen Union.

ÜBER UNS
Der Fachverband der Holzindustrie Österreichs vertritt die Interessen von fast 1.300 holzverarbeitenden Unternehmen in der Bauprodukt-, der Möbel-, der Platten-, der Säge- und der Skiindustrie sowie in weiteren holzverarbeitenden Betrieben, wie der Palettenherstellung. Die Unternehmen der Holzindustrie erwirtschaften mit rund 28.000 Beschäftigten Produkte im Wert von 8 Milliarden Euro, wovon 5,6 Milliarden Euro exportiert werden. Innerhalb der Wertschöpfungskette Holz ist die Holzindustrie ein Schlüsselsektor und Ausgangspunkt für viele weitere Verwendungsmöglichkeiten für Holz. Entlang der Wertschöpfungskette Forst- und Holzwirtschaft sind mehr als 300.000 Menschen beschäftigt, besonders in den ländlichen Regionen. Die Holzindustrie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der österreichischen Wirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Norman Schirmer
PR & Public Affairs
T: +43 1 712 26 01 - 21 | M: +43 676 403 7517
E-Mail: schirmer@holzindustrie.at | www.holzindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FVH0001