BÜNDNIS FÜR GEMEINNÜTZIGKEIT bestürzt über plötzlichen Tod von Behindertenrat Präsident Herbert Pichler

Herbert Pichler war nicht nur ein engagierter und leidenschaftlicher Kämpfer für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Er hat sich als Verbandspräsident auch für mehr Zusammenarbeit und bessere Rahmenbedingungen für alle gemeinnützigen Organisationen eingesetzt. Sein Tod ist ein schwerer Verlust für uns. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie und seinen Freunden.
Franz Neunteufl, BÜNDNIS Sprecher

Wien (OTS) - BÜNDNIS-Sprecher Franz Neunteufl zeigte sich gestern bestürzt über den plötzlichen Tod von Behindertenrat Präsident Herbert Pichler, der am Karsamstag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war: Herbert Pichler war nicht nur ein engagierter und leidenschaftlicher Kämpfer für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Er hat sich als Verbandspräsident auch für mehr Zusammenarbeit und bessere Rahmenbedingungen für alle gemeinnützigen Organisationen eingesetzt. Sein Tod ist ein schwerer Verlust für uns. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie und seinen Freunden.

Im BÜNDNIS FÜR GEMEINNÜTZIGKEIT arbeiten 19 Verbände und Netzwerke mit mehr als 3.000 gemeinnützigen Vereinen, Stiftungen und sozialen Unternehmen aus den Bereichen Bildung, Soziale Wohlfahrt, Beschäftigung, Inklusion, Jugend, Kultur, Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit zusammen.

Rückfragen & Kontakt:

Franz Neunteufl, M: 0664 5747584, E: kontakt@buendnis-gemeinnuetzigkeit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGN0001