NEOS: Kein Tag ohne neue Skandale rund um Gernot Blümel

Stephanie Krisper: „Wenn sowohl Finanzminister als auch sein Kabinettschef als Beschuldigte geführt werden, ist Feuer am Dach. Wie lange schaut Kanzler Kurz noch zu?“

Wien (OTS) - „Es vergeht derzeit kein Tag, an dem Gernot Blümel nicht in neue Schlagzeilen verstrickt ist. Wenn sowohl Finanzminister als auch sein Kabinettschef als Beschuldigte geführt werden, dann ist Feuer am Dach“, reagiert die NEOS-Fraktionsführerin im „Ibiza“-Untersuchungsausschuss, Stephanie Krisper, nachdem bekannt wurde, dass Blümels Kabinettchef in der Causa Novomatic als Beschuldigter geführt wird. „Sebastian Kurz muss den Finanzminister aus der Regierung entlassen oder tut man sich in der ‚Familie‘ nicht weh, egal wie sehr es zu Schaden der Republik geht? Was muss denn noch passieren, damit der Kanzler Leadership zeigt und klare Worte findet? Sonst hat er sich endgültig von Rechtsstaat und Demokratie verabschiedet.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001