AVISO: Pressestatements beim Arbeitsbesuch des EU-Kommissars für den Binnenmarkt Thierry Breton im Bundeskanzleramt

Zusätzlicher Medientermin am Freitag, 5. März 2021

Wien (OTS) - Der EU-Kommissar für den Binnenmarkt Thierry Breton besucht am Freitag, den 5. März 2021 Wien. Dabei steht ein Arbeitsgespräch mit Bundeskanzler Sebastian Kurz auf dem Programm. Anschließend an das Delegationsgespräch sind Pressestatements mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und EU-Kommissar Thierry Breton vorgesehen.

Termine für Medien:

17.00 Uhr

Arbeitsgespräch von EU-Kommissar Breton und Bundeskanzler Kurz

KAMERASCHWENK zu Beginn

anschl.

Delegationsgespräch mit EU-Kommissar Thierry Breton, Bundeskanzler Sebastian Kurz, EU-Ministerin Karoline Edtstadler, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und dem Vertreter der Europäischen Kommission in Österreich, Martin Selmayr (nicht medienöffentlich)

18.00 Uhr

PRESSESTATEMENTS mit EU-Kommissar Breton und Wirtschaftsministerin Schramböck

Sprache: Deutsch und Englisch mit Simultandolmetschung

Ort: Bundeskanzleramt, Ballhausplatz 2, 1010 Wien (Einlass in das Bundeskanzleramt ab 16.30 Uhr)

Wie üblich wird das Bundeskanzleramt Bilder über seinen Fotoservice unter fotoservice.bundeskanzleramt.at anbieten sowie via Livestream unter www.bundeskanzleramt.gv.at/live übertragen.


HINWEISE ZUR MEDIENTEILNAHME

Jedes Medium ist eingeladen maximal eine Redakteurin bzw. einen Redakteur zu diesen Medienterminen vor Ort zu entsenden.

Pro TV-Medienunternehmen kann maximal ein Kamerateam teilnehmen.

Auch Fotografinnen und Fotografen können eingeschränkt teilnehmen. Allerdings werden diese gegebenenfalls einzeln und für beschränkte Zeit eingelassen.

Wir ersuchen dringend darum, vor Ort einen Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen einzuhalten und eine FFP2-Maske ohne Ventil zu tragen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz Ihrer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, jener der anderen Medienunternehmen sowie des Bundeskanzleramtes. Wir danken für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis!

Rückfragen & Kontakt:

Bundespressedienst
Tel: +43 1 53 115-204282

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0004