GBH: Herr Bildungsminister, wo sind die Test-Kits für BerufsschülerInnen?

Bundesjugendvorsitzender Prednik: Warum wird schon wieder auf die Lehrlinge und Auszubildenden vergessen?

Wien (OTS) - „Schon wieder wird auf die BerufsschülerInnen vergessen, schon wieder werden gerade die Lehrlinge und Auszubildenden, für die ein regelmäßiges Testen auf das Corona-Virus sehr wichtig wäre, in die `Warteschleife´ geschoben“, sagt der Bundesjugendvorsitzende der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Daniel Prednik.

Bildungsminister Faßmann kündigte Test-Kits für alle Schulen an. Was er nicht sagte: Berufsschulen und Landwirtschaftsschulen bekommen diese Test-Kits erst irgendwann später. Wie schon im ersten Lockdown bei der digitalen Ausstattung heißt es auch diesmal wieder „Bitte warten!“ für die Lehrlinge und Auszubildenden.

„Gerade die Lehrlinge und Auszubildenden in den Handwerksberufen sind entsetzt über diese Vorgangsweise. Sie pendeln nicht nur zwischen Schule und Arbeitsplatz, sie absolvieren auch ihren Praxisunterricht sehr oft in Teamarbeit. Deswegen ist es dringend notwendig, so rasch als möglich für freiwillige Testmöglichkeiten in den Berufsschulen zu sorgen. Sobald der Präsenzunterricht wieder losgeht, muss es auch in den Berufs- und Landwirtschaftsschulen ausreichend Testmöglichkeiten vor Ort geben“, so Prednik.

Rückfragen & Kontakt:

GBH-Bundesjugendabteilung
Albert Scheiblauer
Tel. 0664/614 56 36
albert.scheiblauer@gbh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007