PVÖ-NÖ-Landespräsident Bauer: NÖG leistete wichtigen Beitrag zur Hebung der Standortqualität in Gemeinden des Wein- u. Waldviertels

Gerade die jetzige Zeit fordert schnelles Internet um im Homeoffice, bei Videokonferenzen, beim Fernunterricht in den Schulen und Universitäten nicht abgehängt zu werden.

St. Pölten (OTS) - Schnelles Internet ist das Gebot der Stunde. Allerdings hinkt der Glasfaserausbau in Österreich im Vergleich zu anderen OECD Staaten deutlich nach, wie in der Pressekonferenz von BM Köstinger verwiesen wurde. Österreich liegt in diesem Vergleich leider immer noch in den unteren Rängen der OECD. Dennoch freut sich die Frau Bundesminister über die Fortschritte in Österreich. So sind die Gigabit-fähigen Haushalte von 14% auf 38 % gestiegen, bei den 5G-Netzen liegt die Versorgung noch höher.

Worauf ich – Hannes Bauer – als Vorsitzender der NÖG stolz bin, ist die Tatsache, dass die NÖG nach 40 Jahren unterstützender Wirtschaftsförderung im Grenzland nun das vorhandene Kapital von rund 15 Millionen Euro (50% Bund und 50% Land NÖ) zwischen dem Wald– und dem nördlichen Weinviertel in den Sitzungen bis Dezember 2020 aufgeteilt und dies besonders zukunftsorientiert eingesetzt hat. So wurde das Kapital für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur in den Gemeinden zur Attraktivierung der Standorte verwendet.

Es handelt sich im Waldviertel um die Projekte: ASTEG PLUS - Allentsteig, Echsenbach, Pölla (€ 5,250.000) 5 Gemeinden Nord, das sind Eggern, Eisgarn, Haugschlag, Reingers und Moorbad Harbach (€ 2,502.900) und Gutenbrunn (€ 993.000) sowie im Weinviertel der Wirtschaftspark Schmidatal (€ 205.000), Pilotprojekt Ziersdorf mit 652.000 €, Regionsprojekt Retzerland (€ 5.250.000) sowie Laa/Thaya (Land um Laa) mit 200.000 €.

Es ist allen Aufsichtsratsmitgliedern der NÖG eine Freude, dass diese Infrastruktur auch in den Gemeinden, die aufgrund ihrer schwierigeren Ausbau- und Anschlussgegebenheiten nicht so rasch zum Zuge gekommen wären, jetzt trotzdem profitieren können.

Ich möchte mich aber als Vorsitzender der NÖG auch beim Land NÖ und dem Bund sowie bei allen AufsichtsratskollegInnen, allen voran, Hofrat Mag. Georg Bartmann, der über viele Jahre mit mir bei wechselnder Vorsitzführung die Projekte mitgetragen hat, bedanken. Auch bei der Geschäftsleitung Mag. Gerhard Schmid, Dr. Ernst Eder sowie bei dem Projektassistenten Mag. August Wieland und MitarbeiterInnen möchte ich mich aufrichtig bedanken. Ein herzliches Dankeschön auch für die fundierte, fachliche Begleitung durch Sepp Wallenberger, vom Büro Regionalberatung in Horn. Der Ausbau der Glasfaserinfrastruktur in NÖ wird immer wichtiger für die Standortqualität unseres Landes. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs, Landesorganisation NÖ
Landespräsident Prof. Dr. Hannes Bauer
02742/491 99 – 310
0664/3339551

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001