ÖVP-Mandl zu Kochers Angelobung: War schon bisher "kreatives Kraftzentrum" für den Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt-Sprecher Mandl: Martin Kocher wird auch in den einschlägigen EU-Fachministerräten als Vertreter Österreichs entscheidend zur Krisenbewältigung beitragen

Brüssel (OTS) - "Der Arbeitsmarkt bildet mit der Gesundheit den vorrangigen Themenkomplex unserer Zeit. Das wird noch lange so bleiben. Die Stabilisierung der Arbeitsmärkte, Chancen für Junge, Neuorientierung für viele Menschen, Verhinderung von Langzeitarbeitslosigkeit, neue Möglichkeiten durch Reformen der Regulierung: diese und mehr sind jene Herausforderungen, denen sich Österreich erfolgreich stellt, denen sich ganz Europa stellen muss. Ich gratuliere nicht nur Martin Kocher zu seiner Angelobung als Arbeitsminister. Ich gratuliere auch Österreich zu Martin Kocher als ausgewiesenem Experten und schon bisher 'kreativem Kraftzentrum' für den Arbeitsmarkt in dieser Position. Sowohl als heimischer Minister als auch als Vertreter Österreichs in den einschlägigen EU-Fachministerräten wird Martin Kocher entscheidend zur Krisenbewältigung beitragen. Davon bin ich überzeugt", sagt Lukas Mandl, der als Arbeitsmarkt-Sprecher der ÖVP im Europa-Parlament ähnliche Materien für Österreich verhandelt wie der Arbeitsminister im Rat der EU. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Tucek, EVP-Pressedienst, Tel.: +32-484-121431, wolfgang.tucek@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001