Faire Streitbeilegung für KonsumentInnen und Unternehmen nicht nur zu Weihnachten

Wissenschaftliche Studie bestätigt hohe Konfliktlösungskompetenz von Verbraucherschlichtung Austria

  • Das bestätigen auch die befragten ExpertInnen, die unmittelbaren Kontakt mit der VSA haben, indem sie ihr bzw. ihren MitarbeiterInnen großes Engagement, hohe fachliche Kompetenz und auch Lösungskreativität zusprechen
    IRKS-Studienautor Walter Hammerschick
    1/3
  • Angebot und Arbeit der Verbraucherschlichtung werden hier – weitgehend unabhängig vom Verfahrensergebnis – überwiegend als kompetent, freundlich, schnell und serviceorientiert wahrgenommen.
    IRKS-Studienautor Walter Hammerschick
    2/3
  • Zahlreiche positive Rückmeldungen von KonsumentInnen und Unternehmen bestätigen, dass wir mit unserer Streitschlichtungskompetenz ein wichtiges Angebot bieten. Dass uns zudem eine wissenschaftliche Studie ein sehr gutes Zeugnis ausstellt, freut natürlich, bestätigt den Nutzen unserer Arbeit und bestärkt mich und mein Team, unseren Einsatz für lösungsorientierte und faire Streitbeilegungen mit großem Engagement und fachlichem Know-how fortzusetzen
    VSA-Geschäftsführer Simon Eder
    3/3

Wien (OTS) - Was als Geschenk unter dem Christbaum große Freude verspricht, kann beim Gebrauch schwere Mängel aufweisen. Vor Ärger mit nicht den Standards entsprechenden Waren, genauso wie vor Enttäuschungen über die Qualität von Pauschalreisen oder Handwerkerarbeiten sind KonsumentInnen sowieso das ganze Jahr über nicht gefeit. Fehlt es an der Zahlungsbereitschaft von Versicherungen, oder gibt es Probleme bei Kündigungen, Stornierungen, Vertragsrücktritten, Garantie- und Schadenersatzfällen etc., geht ebenfalls oft Ärger und Schaden für KonsumentInnen oder betroffene Unternehmen einher.

Damit solche Konflikte zwischen KonsumentInnen und Unternehmen nicht eskalieren, bietet die Verbraucherschlichtung Austria (VSA) kostenlose Hilfe an. Als neutrale Vermittlerin unterstützt sie KonsumentInnen und Unternehmen dabei, eine faire Lösung zu finden und kann dadurch eine für beide Seiten attraktive Alternative zu Gerichtsverfahren sein.

Zahlreiche positive Rückmeldungen von KonsumentInnen und Unternehmen bestätigen, dass wir mit unserer Streitschlichtungskompetenz ein wichtiges Angebot bieten. Dass uns zudem eine wissenschaftliche Studie ein sehr gutes Zeugnis ausstellt, freut natürlich, bestätigt den Nutzen unserer Arbeit und bestärkt mich und mein Team, unseren Einsatz für lösungsorientierte und faire Streitbeilegungen mit großem Engagement und fachlichem Know-how fortzusetzen“, kommentiert VSA-Geschäftsführer Simon Eder das Ergebnis einer aktuellen Studie des Wiener Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS) über die Qualität der Umsetzung des Alternative-Streitbeilegung-Gesetz (AStG), auf dessen Grundlage die VSA arbeitet.

Aufgabe der Verbraucherschlichtung Austria ist es, bei Streitigkeiten zwischen VerbraucherInnen und in Österreich niedergelassenen Unternehmen als neutrale Instanz zu vermitteln und die Streitparteien beim Finden einer für beide Seiten zufriedenstellenden Lösung zu unterstützen.

Die Ergebnisse der IRKS-Studie weisen Angebote und Leistungen der Verbraucherschlichtung als qualitativ sehr hochwertig aus: „Das bestätigen auch die befragten ExpertInnen, die unmittelbaren Kontakt mit der VSA haben, indem sie ihr bzw. ihren MitarbeiterInnen großes Engagement, hohe fachliche Kompetenz und auch Lösungskreativität zusprechen“, sagt Studienautor Walter Hammerschick vom IRKS. Dieses positive Feedback wird laut Studie auch von KonsumentInnen geteilt, die Schlichtungsanträge gestellt haben: „Angebot und Arbeit der Verbraucherschlichtung werden hier – weitgehend unabhängig vom Verfahrensergebnis – überwiegend als kompetent, freundlich, schnell und serviceorientiert wahrgenommen.

Seit 2016 konnte die Verbraucherschlichtung Austria ihre Antragszahlen und Erfolgsquoten kontinuierlich steigern. Für 2020 ist mit mehr als 1.000 Anträgen zu rechnen. Gleichzeitig ist die Einigungsquote auf zwei Drittel der Fälle gestiegen.

So hervorragend das Urteil der Studienautoren über die Qualität der VSA-Arbeit ausfällt, so sehr wird betont, dass bei der Quantität der Anträge noch viel Luft nach oben vorhanden wäre. Heißt, die noch geringe Bekanntheit der Schlichtungsstelle sollte im Sinne einer fairen und breitenwirksamen Streitbeilegung zwischen KonsumentInnen und Unternehmen gesteigert werden. Ansonsten bleibt wichtiges Potential an Konfliktlösung zwischen VerbraucherInnen und Unternehmen ungenützt. Die Verbraucherschlichtung Austria plant deswegen neben entsprechender Medienarbeit regelmäßige Sprechtage für KonsumentInnen und Unternehmen in den Bundesländern einzuführen.

Link zur IRKS-Studie

Weitere Informationen zur Verbraucherschlichtung Austria unter www.verbraucherschlichtung.at

Rückfragen & Kontakt:

Verbraucherschlichtung Austria
Dr. Simon Eder, Geschäftsführer
Telefon: 01 890 63 11
simon.eder@verbraucherschlichtung.at
www.verbraucherschlichtung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005