AVISO 10.12.2020, 10.00 Uhr: Pressegespräch & Foto-/Drehtermin: Caritas und Karl Markovics starten „Gruft Winterpaket“

Kälte & Corona – doppelt harter Winter für obdachlose Menschen. Caritas Winternothilfe dringend auf Spenden angewiesen. „1 Schlafsack + 1 warme Mahlzeit = 1 Gruft Winterpaket“

Wien (OTS) - Die andauernde Corona-Krise ist eine Herausforderung für alle Menschen – und vor allem für jene, die kein Dach über dem Kopf haben. „Für obdachlose Menschen ist die Pandemie ein absoluter Stresstest. Und der beginnende Winter macht das Leben auf der Straße doppelt hart,“ so Klaus Schwertner, Geschäftsführender Caritasdirektor der Erzdiözese Wien. Insgesamt stehen von 28. Oktober 2020 bis 28. April 2021 knapp 900 zusätzliche Plätze der Wiener Wohnungslosenhilfe zur Verfügung. Knapp 800 davon sind schon belegt. „Gleich zu Beginn der Corona-Krise haben wir als Caritas zahlreiche Maßnahmen gesetzt, um unsere Hilfe in dieser besonders schweren Zeit aufrechtzuhalten bzw. zu verstärken. Damit sind wir von Pariser Verhältnissen zum Glück weit entfernt“, betont Schwertner bezugnehmend auf eine französische Studie, wonach in Paris knapp die Hälfte der Obdachlosen bereits im Sommer mit dem Coronavirus infiziert war. „Unsere Suppenbusse fahren weiterhin jeden Abend aus und unsere Streetwork-Teams sind jeden Tag im Einsatz, verteilen winterfeste Schlafsäcke und Hygieneartikel. Ein neues Notquartier wurde eröffnet, zahlreiche Wärmestuben sperren auf und auch die Leitungen des Caritas-Kältetelefons sind offen. Unser oberstes Ziel ist, dass auch im Corona-Winter niemand auf Wiens Straßen erfrieren muss. Doch klar ist auch: Wir benötigen mehr denn je Unterstützung, um diese Hilfe aufrecht erhalten zu können. Der Spendenbedarf ist gerade in diesem Jahr enorm, nicht zuletzt, weil heuer eine Vielzahl von Kochgruppen, Spendenaktionen und Benefizveranstaltungen für obdachlose Menschen ausgefallen sind“, appelliert Schwertner.

Bei dem Termin präsentiert die Caritas neben aktuellen Wahrnehmungen auch anwaltschaftliche Forderungen für Menschen in der Krise.

Unterstützung kommt dabei von Schauspieler Karl Markovics, der zuletzt den Suppenbus der Caritas auf einem seiner Einsätze begleitet hat.

Konkrete Hilfe ist mit dem „Gruft Winterpaket“ möglich: 50 Euro sichern einen winterfesten Schlafsack und eine Mahlzeit. Online Spenden: www.gruft.at

Caritas Spendenkonto
IBAN: AT163100000404050050
BIC: RZBAATWW
Kennwort: „Gruft Winterpaket“
Online-Spenden: www.gruft.at

Pressegespräch & Foto-/Drehtermin „Gruft Winterpaket“

mit
- Karl Markovics, Schauspieler und Regisseur
- Klaus Schwertner, Geschäftsführender Caritasdirektor der Erzdiözese Wien
- Susanne Peter, Teamleitung Mobile Notversorgung (Streetwork, Kältetelefon)
- Betroffene (angefragt)

Wichtiger Hinweis: Um Anmeldung wird ausdrücklich gebeten. Begrenzte TeilnehmerInnenzahl. Die Veranstaltung findet im Freien statt. Ein Besuch des Tageszentrums „Gruft“ ist derzeit nicht möglich.

Datum: 10.12.2020, 10:00 Uhr

Ort: Betreuungszentrum Gruft
Barnabitengasse 12A, 1060 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Martin Gantner
Presse, Caritas der Erzdiözese Wien
Mobil: 0664/ 889 52 760
E-Mail: martin.gantner@caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0001