Das Gütesiegel für Soziale Unternehmen 2020

Auszeichnung für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen

Insbesondere in Zeiten, in denen die Arbeitslosigkeit steigt, braucht es Soziale Unternehmen, die dazu beitragen, dass Menschen wieder Schritt für Schritt in Berufsleben zurückfinden.
BMin Christine Aschbacher, bmafj

Wien (OTS) - Das Gütesiegel für Soziale Unternehmen steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die sich der beruflichen Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen widmen. Die sechs heuer re-zertifizierten Unternehmen haben ein Assessment durch Expert*innen der Quality Austria und von arbeit plus durchlaufen und wurden hinsichtlich der Einhaltung von Qualitätsstandards in Bezug auf Effektivität und Effizienz des Fördermitteleinsatzes, auf Entwicklungsmöglichkeiten sowie qualitätssichernde und -steigernde Maßnahmen gemäß EFQM Standards evaluiert. Das Gütesiegel für Soziale Unternehmen wird vom AMS Österreich gefördert und finanziert.

Allen 2020 ausgezeichneten Unternehmen gemein ist deren langjähriges Engagement. Mit ihren Tätigkeitsfeldern, etwa in den Bereichen Green Jobs, Lehrausbildung von Jugendlichen und der Erbringung von Dienstleistungen für Kommunen, liegen sie am Puls der Zeit und bieten dringend benötigte Angebote, die sowohl soziale und als auch ökologische Aspekte berücksichtigen. Somit vermögen sie es, selbst in Krisenzeiten dem Trend der steigenden Langzeiterwerbsarbeitslosigkeit entgegenzuwirken.

Aufgrund der Covid-19 Beschränkungen wurden die Unternehmen in diesem besonderen Jahr anstelle eines Festaktes virtuell geehrt. In Videobotschaften wandten sich BMin Christine Aschbacher, Vertreterinnen von arbeit plus, AMS Vorstand Johannes Kopf sowie Vertreter der Quality Austria an die Sozialen Unternehmen und dankten für deren qualitativ hochwertige Arbeit. BMin Christine Aschbacher, bmafj betonte die bedeutende Rolle Sozialer Unternehmen: Insbesondere in Zeiten, in denen die Arbeitslosigkeit steigt, braucht es Soziale Unternehmen, die dazu beitragen, dass Menschen wieder Schritt für Schritt in Berufsleben zurückfinden.

Die Unternehmen erhalten neben einem Zertifikat eine von der Künstlerin Petra Stelzmüller designte und vom Grazer Sozialen Unternehmen heidenspass kreativ umgesetzte Trophäe, deren Vielschichtigkeit die komplexe Situation von Menschen, die es schwer haben, am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, ausdrückt.

Die 2020 re-zertifizierten Unternehmen sind:

schindel und holz – Verein OSPA
VABB – Verein für Arbeit, Beratung und Bildung
Wien Work - integrative Betriebe und AusbildungsgmbH
autArK - Soziale Dienstleistungs GmbH
arbas - Arbeitsassistenz Tirol gGmbH
Stahlstiftung

Wir gratulieren herzlich!

Grußbotschaften sowie Unternehmens-Porträts unter www.arbeitplus.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr.in Martina Könighofer
Kommunikation
arbeit plus - Soziale Unternehmen Österreich
Herklotzgasse 21/3
1150 Wien, Austria
+43 699 18 10 24 33
M martina.koenighofer@arbeitplus.at
W www.arbeitplus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BDV0001