Presseeinladung: Festakt anlässlich der Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte

24. September 2020, 18 Uhr, Kleiner Festsaal der Universität Wien

Wien (OTS) - Wien als „Stadt der Menschenrechte“ verfügt mit der Universität Wien über die größte Universität im deutschsprachigen Raum, die sich dem Thema „Menschenrechte“ in seiner ganzen Vielfalt widmet. Zugleich ist Wien Sitz der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, deren besonderes Augenmerk als Forschungsträgerin auf der Anwendungsorientierung von Grundlagenforschung und deren Übersetzung in gesellschaftliche Relevanz liegt.

Beide Institutionen haben sich entschlossen, ihre Expertisen und Stärken im Bereich der Grund- und Menschenrechtsforschung weiter und nachhaltig zu bündeln. Dazu haben sie eine Universitätsprofessur für Grund- und Menschenrechte am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht eingerichtet, die mit der Leitung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte betraut ist. Durch die Neugestaltung und Intensivierung der Kooperation im Rahmen eines Institutspartnervertrags wird das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte weiterhin menschenrechtliche Grundlagenforschung entsprechend höchsten wissenschaftlichen Standards betreiben und dabei seinen praxisbezogenen Ansatz weiterverfolgen, um gesellschaftlichen Mehrwert zu erzielen.

Wir laden Sie herzlich zum Festakt anlässlich der Kooperation der Universität Wien und der Ludwig Boltzmann Gesellschaft zur gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte ein. Der Festakt zur Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags findet am Donnerstag, den 24. September 2020, ab 18 Uhr im Kleinen Festsaal der Universität Wien statt.

Zu den FestrednerInnen zählen Heinz W. Engl (Rektor der Universität Wien), Michael Stampfer (Mitglied des Vorstands der Ludwig Boltzmann Gesellschaft) und Michael Lysander Fremuth (Universität Wien, wissenschaftlicher Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte), der zum Verhältnis von Menschenrechtsforschung und Gesellschaft sprechen wird. Ferner werden der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Paul Oberhammer sowie Claudia Lingner (Geschäftsführerin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft) ein Schlusswort sprechen.

Eine Registrierung bei Magdalena Steringer ist aufgrund der COVID-Maßnahmen erforderlich; für Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an Melanie Gadringer.

Festakt anlässlich der Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte

Wir laden Sie herzlich zum Festakt anlässlich der Kooperation der Universität Wien und der Ludwig Boltzmann Gesellschaft zur gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte ein. Der Festakt zur Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags findet am Donnerstag, den 24. September 2020, ab 18 Uhr im Kleinen Festsaal der Universität Wien statt.

Zu den FestrednerInnen zählen Heinz W. Engl (Rektor der Universität Wien) Michael Stampfer (Mitglied des Vorstands der Ludwig Boltzmann Gesellschaft) und Michael Lysander Fremuth (Universität Wien, wissenschaftlicher Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte), der zum Verhältnis von Menschenrechtsforschung und Gesellschaft sprechen wird. Ferner werden der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Paul Oberhammer sowie Claudia Lingner (Geschäftsführerin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft) ein Schlusswort sprechen.

Eine Registrierung bei Magdalena Steringer (magdalena.steringer@univie.ac.at) ist aufgrund der COVID-Maßnahmen erforderlich.

Datum: 24.09.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Universität Wien, Kleiner Festsaal
Universitätsring 1, 1010 Wien, Österreich

Url: https://bim.lbg.ac.at/de/termine/termin/2020/09/24/festakt-anlaesslich-gemeinsamen-fortfuehrung-des-ludwig-boltzmann-instituts-fuer-grund-menschenrechte

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Melanie Gadringer
Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Communications Manager
Freyung 6, 1. Hof, Stiege II (Schottenstift)
1010 Wien, Österreich
Tel +43 1 4277 27465
melanie.gadringer@univie.ac.at
http://bim.lbg.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBG0002