SPÖ-Wehrsprecher Laimer: "Tanner führt Österreichs Bundesheer in den Abgrund"

Wien (OTS/SK) - "Tanners Weg führt Österreichs Bundesheer in den Abgrund", sagt SPÖ-Landesverteidigungssprecher Robert Laimer. "Bei Fragen der Souveränität und Verteidigung und Schutz der Neutralität hört sich der Spaß auf, das hat nichts mit Parteipolitik, sondern mit dem Schutz der Verfassung zu tun, in der die Aufgaben des ÖBH eindeutig definiert sind", betont Laimer. “Es geht nicht um Türkis-Grün, sondern um Rot-Weiß-Rot zu dem sich die Opposition geschlossen bekennt“. ****

Von Tanner erwartet Laimer, dass sie Österreich nicht auf Kosten der Steuerzahler in eine künstliche Abhängigkeit von Airbus und Nato bringt. "Oder geschieht das nur, dass Airbus Frau Tanner endlich kennenlernt", merkt Laimer dazu an.

Für entlarvend hält Laimer Tanners Angaben zur Luftraumüberwachung, die sie nur für heuer, also keine 25 Wochen mehr, für gesichert ansieht. "Und was passiert danach, Frau Tanner? Noch einmal: Mit dem Schutz unserer Heimat spielt man nicht", sagt Laimer.

Er hat überhaupt kein Verständnis dafür, dass die Verteidigungsministerin jetzt die Opposition attackiert. "Die Verteidigungsminister kann ihre Verantwortung nicht abwälzen. Ihre Loyalität muss der Verfassung und dem Bundesheer gelten", betont der SPÖ-Wehrsprecher.

Petition "Rettet das Bundesheer"

Die Petition "Rettet das Bundesheer" haben die Wehrsprecher der Oppositionsparteien SPÖ, FPÖ und NEOS gemeinsam eingebracht. Alle Informationen dazu und die Möglichkeit, online die Petition zu unterstützen, gibt es hier:

https://tinyurl.com/yc99w6vt

(Schluss) wf/ls

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010