NEOS: Parallel zum Ibiza-U-Ausschuss gehen die Postenbesetzungen munter weiter

Doppelbauer/Brandstätter: „Köstinger macht ihre stellvertretende Kabinettschefin zur Leiterin der Bundesgärten.“ – NEOS stellen Anfrage

Wien (OTS) - Am 30. Juni gab das Landwirtschaftsministerium bekannt, dass die Bundesgärten ab Juli von Karin Völk – der bisherigen stv. Kabinettschefin von Ministerin Köstinger – geleitet werden. „Die Stelle wurde ohne öffentliches Hearing und ohne vorab Absagen an andere Bewerber_innen zu übermitteln besetzt, zwischen Karin Völk und Elisabeth Köstinger besteht ein Naheverhältnis. Diese Postenbesetzung bei den Bundesgärten hat mehr als einen schalen Beigeschmack. Wir haben das Thema auch bereits im Ausschuss angesprochen, Köstinger hat die Besetzung trotzdem durchgezogen“, kritisiert NEOS-Landwirtschaftssprecherin Karin Doppelbauer. „Gab es eine Stellenausschreibung? Wie viele Bewerberinnen und Bewerber? Wurden externe Personalberaterinnern und Personalberater hinzugezogen? All diese offenen Fragen werden wir in einer parlamentarischen Anfrage klären.“

„Ausgerechnet während wir im Ibiza-Untersuchungsausschuss fragwürdige Postenbesetzungen aufarbeiten, macht die ÖVP offenbar mit fragwürdigen Postenbesetzungen weiter“, so auch Helmut Brandstätter, der für NEOS im Ibiza-U-Ausschuss sitzt. „Die ÖVP hat sichtlich gar keinen Genierer oder Problembewusstsein. Die einzige Art und Weise, wie Postenschacher in Zukunft verhindert werden können, ist solche Stellen öffentlich auszuschreiben und nach öffentlichen Hearings zu besetzen. Damit wirklich zählt, wer was kann und nicht, wer wen kennt.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0003