Ingrid Korosec zutiefst betroffen vom Ableben Herbert Vytiskas

Seniorenbund-Präsidentin trauert um Kommunikationsexperten und Lebensfreund.

Wien (OTS) - „Die Nachricht, dass Herbert Vytiska den langen Kampf gegen seine Krankheit verloren hat, war ein großer Schock für mich. Herbert war ein durch und durch lebensfroher Mensch, dessen Optimismus regelrecht ansteckend war. Bei ihm traf unbändiger Tatendrang auf eine bis in die Haarspitzen reichende politische Ader“, zeigt sich Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec betroffen.

Herbert Vytiska war sein Leben lang der Volkspartei – vor allem in Niederösterreich – verbunden. Als Kommunikationsexperte machte er sich vor allem als Pressechef von Alois Mock einen allseits geschätzten Namen. „Herbert war aber auch dem Seniorenbund sehr stark zugetan und hat immer wieder Ideen und Anregungen eingebracht. Bis zu seinem viel zu frühen Tod mit 76 Jahren hat er noch an zahlreichen Projekten und zeitgeschichtlichen Büchern gearbeitet, die er mit seinen breiten Kenntnissen und Erinnerungen gefüllt hat. Mit ihm verliere ich nicht nur einen jahrelangen Parteifreund, sondern auch einen Lebensfreund. Mein tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie, allen voran seiner Frau Maria und seinen Töchtern Kathi und Vicky“, so Ingrid Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001