WKÖ begrüßt angekündigte Prämie für Lehrbetriebe

Kühnel: Können uns keine Ausbildungslücke leisten – Ausbildungsplatz Betrieb lässt sich durch nichts ersetzen

Wien (OTS) - Die WKÖ begrüßt, dass die heimischen Lehrbetriebe Unterstützung durch einen Lehrlingsbonus in Höhe von 2000 Euro erhalten werden: „Die Bundesregierung stellt nun Mittel zur Verfügung, damit wir keinen Jahrgang in der Lehre verlieren. Der Lehrlingsbonus, der rückwirkend ab März wirksam werden soll, wird dazu beitragen, dass es zu keiner Ausbildungslücke nach der Corona-Krise kommen wird“, sagt Mariana Kühnel, stv. Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Der Ausbildungsplatz Betrieb lasse sich durch nichts ersetzen.

„Ohne Lehrlinge fehlt den Betrieben der Fachkräftenachwuchs und die Zeit des Fachkräftemangels ist noch nicht lange her. Insbesondere die kleinen und mittleren Ausbildungsbetriebe benötigen einen Anreiz. Wir brauchen diese Ausbildungsplätze, damit unsere Betriebe in den kommenden Jahren nicht einen Wettbewerbsverlust hinnehmen müssen. Denn der Verlust von Qualifikationen führt unweigerlich zu einem Qualitätsverlust, den wir uns als Exportstandort nicht leisten können“, so Kühnel.

Da die vergangenen zwei Monate auch dazu geführt haben, dass es – Corona-bedingt – zu einer Lücke in der Berufsorientierung gekommen ist, werde man nun die verbliebenen Wochen bis zum Herbst intensiv nutzen um die Absolventen auf die Chancen in der Lehre aufmerksam zu machen bzw. die Angebote für Talentechecks nochmals zu intensivieren. (us)

Rückfragen & Kontakt:

DMC – Data & Media Center
Wirtschaftskammer Österreich
T 05 90 900 – 4462
E DMC_PR@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001