FPÖ – Kaniak zu Maskenpflichtbefreiung: Ärztliches Attest für alle, die es benötigen!

Wien (OTS) - „In den Bürgerservicestellen und bei der Ärztekammer häufen sich die Beschwerden, dass Ärzte trotz bestehender gesundheitlicher Probleme ihren Patienten kein Attest zur Befreiung von der Maskenpflicht ausstellen. Laut einer Mitarbeiterin der Ärztekammer wurde angeblich vonseiten des Gesundheitsministeriums eine Weisung erteilt, dass die niedergelassenen Ärzte keine entsprechenden Atteste ausstellen dürfen. Wenn das der Wahrheit entspricht, dann handelt es sich um einen handfesten Skandal", so heute der freiheitliche Gesundheitssprecher NAbg. Mag. Gerhard Kaniak.

"Wie kann es sein, dass Menschen gezwungen werden, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn dies ihrer Gesundheit schadet? Was ist von den Worten des grünen Gesundheitsministers zu halten, dass ‚die Gesundheit oberste Priorität in seinem politischen Agieren habe', wenn er gleichzeitig solche Weisungen erteilt?", hinterfragte Kaniak das Vorgehen von Anschober.

„Nun ist eine rasche Aufklärung dringend nötig – auf alle Fälle werden wir zu diesem Sachverhalt umgehend eine parlamentarische Anfrage einbringen. Fakt ist: Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz bringt für die breite Bevölkerung überhaupt nichts, schon gar nicht in Anbetracht der derzeit wenigen Infektionsfälle in Österreich. Sicher ist jedoch, dass viele kranke Menschen unter dem Tragen der Masken leiden und weiteren gesundheitlichen Schaden durch die schlechtere Sauerstoffversorgung riskieren", erklärte Kaniak, der eine Befreiung von der Maskenpflicht für alle chronisch Kranken forderte, die eine solche benötigen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004