WKÖ-Mahrer: „Unternehmen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernehmen Verantwortung für ganz Österreich“

Gemeinsam gegen die Krise kämpfen und alles tun, was für das Land notwendig ist

Wien (OTS) - „Auch wenn unser Leben auf ein Mindestmaß heruntergefahren ist, kann sich Österreich auf die Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen. Sie kämpfen mit großem Einsatz gegen die Corona-Krise. Dank ihrem schnellen, unbürokratischen Handeln halten sie das Land am Laufen“, betont Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Die sichere Versorgung und intakte Produktionsketten seien der großen Flexibilität und dem gemeinsamen Engagement von Unternehmen und ihren Beschäftigten zu verdanken.

„Österreich muss alles tun, was für Unternehmen und Arbeitsplätze notwendig ist, weil sich das letztlich für alle auszahlt.“ Der WKÖ-Präsident betont die Wichtigkeit eines nationalen Schulterschlusses beim Kampf gegen das Corona-Virus: „Sowohl bei der Gesundheit der Menschen wie bei der Gesundheit der Wirtschaft gilt: Wenn wir aufeinander schauen, an einem Strang ziehen und die richtigen Maßnahmen setzen, schaffen wir es möglichst rasch wieder aus der Krise heraus.“ (PWK099)

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Horner
Wirtschaftskammer Österreich
Sprecherin des Präsidenten
T 0590900 4462
E sonja.horner@wko.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003