Absage Minisex-Benefizkonzert 2. April 2020

Das Minisex/Christoph & Lollo-Benefizkonzert wird – wie zahlreiche andere Veranstaltungen – aufgrund der aktuellen Situation durch den Coronavirus abgesagt.

Wien (OTS) - Das Wiener Hilfswerk reagiert mit der Absage des für 2. April 2020 geplanten Benefizkonzerts von Minisex und Christoph & Lollo auf den aktuellen Erlass der Bundesregierung. Der Erlass verfügt, dass Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in geschlossenen Räumen bis 3. April 2020 nicht stattfinden dürfen.

Seitens des Wiener Hilfswerks und der Künstler/innen ist geplant, das Konzert zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Entsprechende Informationen folgen zeitgerecht. Die bereits gekauften Tickets für das Minisex/Christoph & Lollo-Konzert behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin.

Information für Ticketkäufer/innen: Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Vorverkaufsstellen.


Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung u.v.m.) rund 720 hauptamtliche und mehr als 1.600 freiwillige sowie ehrenamtliche Mitarbeiter/innen beschäftigt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heiko Nötstaller / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 01 512 36 61 1451 / M: 0664 618 97 03
E: heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at / W: www.wiener.hilfswerk.at
f: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0003