Team Werbung Wien – SWV Wien fordert Soforthilfe für Eventbranche

Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien soll aus Rücklagen einen Härtefonds für Betroffene bilden

Wien (OTS/SWV Wien) - André Reininger vom Team Werbung Wien im Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien (SWV Wien) fordert von den zuständigen Fachgruppen in der Wirtschaftskammer Wien eine Soforthilfe für die Eventbranche.

"Viele Eventagenturen fürchten um ihre Existenz. Das haben uns die Gespräche in den letzten Tagen gezeigt", berichtet Reininger und ergänzt: "Aufgrund der verständlichen Vorsicht vor dem Coronavirus werden nun auch in Wien viele Veranstaltungen abgesagt. Die betroffenen Eventagenturen bleiben dadurch auf ihren Investitionen sitzen. Nachdem die Unternehmen für die aktuellen Umstände nichts können, sollten sie die Kosten und das Risiko nicht alleine tragen."

Reininger fordert daher, dass die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Wien zehn Prozent der Rücklagen, das sind etwa 200.000 Euro, für einen zweckgebundenen Härtefonds reserviert. "Für die Eventbranche ist jetzt schnelles Handeln gefragt. Die Fachgruppe soll als Soforthilfe einen Härtefonds für die betroffenen Kollegen aus der Eventbranche aufstellen", fordert das Ausschussmitglied.

Das Team Werbung Wien wird dazu in der nächsten Sitzung des Fachgruppenausschusses einen entsprechenden Antrag einbringen. "Ich hoffe auf eine breite Zustimmung im Ausschuss", so Reininger und geht davon aus, dass auch die Wirtschaftskammer Wien und die Bundesregierung schnelle und unbürokratische Hilfe in Form eines Härtefonds leisten, wie es zum Beispiel auch bei Naturkatastrophen für die Landwirtschaft häufig der Fall ist.

Wie der Umgang mit Mitgliedsgeldern in den letzten Wochen zeigt, ist in der Wirtschaftskammer Wien genug Geld da. Das Geld muss nun für die betroffenen Unternehmen sofort eingesetzt werden! Ähnlich wie beim Selbstbehalt sollte die Wirtschaftskammer Wien rasch die Möglichkeit einer Refundierung der Kosten prüfen und umsetzen.

"Es geht um eine einmalige Kompensation für die betroffenen Eventagenturen. Diese muss nun rasch erfolgen. Wien ist eine Event-, Messe- und Kongressstadt und hier bedarf es einer raschen Lösung für unsere Unternehmen im Eventbereich!", fordert Reininger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien
Presse & Kommunikation
Katja Dämmrich
Tel: 01 525 45-44
katja.daemmrich@swv.org
www.swv.org
https://www.facebook.com/swvwien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0001