FPÖ – Rauch: Regierung spricht in Umweltfragen zwei Sprachen

Freiheitlicher Umweltsprecher kritisiert grüne Rufe nach Abschaffung des Dieselprivilegs

Wien (OTS) - Geht es nach dem grünen Verkehrssprecher im Nationalrat Hermann Weratschnig soll das Dieselprivileg abgeschafft werden. Der FPÖ-Umweltsprecher NAbg. Walter Rauch heute dazu: „Die eine Hand weiß nicht, was die andere macht. Die ÖVP propagiert einerseits die Beibehaltung des Dieselprivilegs, während sich die Grünen dagegen aussprechen. Die Regierung spricht in Umweltfragen zwei Sprachen. Dieser Kurs ist untragbar und einer Bundesregierung nicht würdig. Österreichs Bevölkerung und auch unsere Wirtschaft brauchen Planbarkeit und keinen umweltpolitischen Slalomkurs. Der derzeitige Weg gefährdet unseren Standort massiv. Schwarz-Grün ist daher aufgefordert, eine einheitliche Sprache zu sprechen und allem voran, von einer Abschaffung des Dieselprivilegs Abstand zu nehmen“, forderte Rauch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004