Highlights der Bioenergieforschung

6. Mitteleuropäische Biomassekonferenz CEBC 2020 vom 22. bis 24. Jänner

Wien (OTS) - Das Who is Who der Wissenschaft trifft sich anlässlich der 6. Mitteleuropäischen Biomassekonferenz CEBC 2020 vom 22. bis 24. Jänner in Graz. Mit 20 Parallelblöcken, zahlreichen Workshops, Exkursionen und Fachtagen zählt die Konferenz zu den Leitveranstaltungen der heimischen und internationalen Bioenergieforschung. Auch die Veranstaltung „Highlights der Bioenergieforschung 2020“ wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine Plattform für alle ExpertInnen und Stakeholder in diesem Bereich zu schaffen. Hierzu werden aktuelle Entwicklungen und Ergebnisse aus den IEA Bioenergy Tasks sowie transnationale Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur nachhaltigen Nutzung von Bioenergie aus dem ERA-NET Bioenergy vorgestellt. Die BesucherInnen können Vorträge zu Themen wie Vergasung von Biomasse und Abfall, Energie aus Biogas, Bioraffinerien und vieles mehr erwarten. Neben richtungsweisenden Forschungs- und Entwicklungsergebnissen bietet die Veranstaltung genügend Raum für den Austausch und die Vernetzung im Bereich der Bioenergieforschung.

BEST-Tag

Auch das COMET-Zentrum BEST – Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH, vormals Bioenergy 2020+, präsentiert ausgewählte Highlights aus aktuellen Forschungsprojekten und spannt den thematischen Bogen von der Überwindung technologischer Herausforderungen bei der Biomasseverbrennung über Beiträge zur biobasierten Ökonomie bis hin zur Präsentation fortschrittlicher Methoden für die Entwicklung von Wertschöpfungsketten und der Regelegung von Energiesystemen.

Workshop „Saubere Luft und effiziente Heizwerke“

Der Workshop zeigt Lösungen auf, wie eine saubere Verbrennung in Biomassekesseln und Öfen gewährleistet und wie der Betrieb von Biomasse-Heizwerken effizient gestaltet wird. Im ersten Teil des Workshops wird demonstriert, wie Heizwerke modernisiert, optimiert und dabei die Emissionen gesenkt werden. Zur Veranschaulichung dienen praktische Beispiele und deren Umsetzung. Der zweite Teil des Workshops befasst sich mit Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität mit Biomassefeuerungen. Dafür werden technische und nicht-technische Maßnahmen in nationalen und internationalen Projekten und deren Ergebnisse präsentiert.

Holzheizungen in Wohngebäuden

Der Workshop der Internationalen Energieagentur (IEA), Taskgruppe 32, behandelt wichtige Themen für die Verbrennung von Holz in Wohngebäuden: Ofen- und Zentralheizungs-Technologien sowie Betriebserfahrungen und Zertifizierungsmethoden für qualitativ hochwertige Produkte. Darüber hinaus erläutern die eingeladenen ExpertInnen die jüngsten Entwicklungen und zukünftigen Perspektiven fortschrittlicher Regelungskonzepte und Technologien zur Sekundäremissionsminderung.

Über die Konferenz
Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische Biomassekonferenz CEBC 2020 zu den Leitveranstaltungen der heimischen und internationalen Bioenergie-Branche. Vom 22.-24. Jänner 2020 wird die Messe Congress Graz zum sprichwörtlichen „Brennpunkt“ der Bioenergie-Szene. „Greening the Strategies“ ist das Leitthema der im Dreijahresrhythmus stattfindenden, bereits mehrmals ausgezeichneten Konferenz. Die CEBC 2020 vernetzt EntscheidungsträgerInnen aus den Bereichen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft und setzt durch das Aufzeigen von technologischen Entwicklungen und Praxisberichten neue Impulse für die Energiewende. Als Impulsgeber für die gesamte Branche ist es den Veranstaltern Österreichischer Biomasse-Verband, Landwirtschaftskammer Steiermark und BEST – Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH besonders wichtig, durch ein umfangreiches Rahmenprogramm möglichst viele VertreterInnen der Wissenschaft und Praxis zu vereinen. Auf der Website
www.cebc.at sind weitere Informationen ersichtlich.

Link zum Programm

Link zur Anmeldung

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Gabauer Corinna
Österreichischer Biomasse-Verband
Tel.: +43 (0)1 533 07 97 – 28
Email: gabauer@biomasseverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001