Caritasdirektor Josef Marketz wird neuer Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt

Landau: „Ich freue mich sehr, dass Caritasdirektor Josef Marketz der neue Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt wird. Er ist ein Mann des Dialogs, dessen Herz für die Armen schlägt.“

Wien (OTS) -

Foto Josef Marketz zum gratis Download: https://bit.ly/2R0LHgM

Josef Marketz ist Kärntner Slowene und in St. Philippen ob Sonnegg/St. Lips geboren. Nach dem Theologiestudium in Salzburg und Laibach/Ljubljana ging er zuerst als Diakon nach Ecuador und wurde dann im Jahr 1982 in Klagenfurt zum Priester geweiht.

Caritas Präsident Michael Landau: „Ich kenne Josef Marketz als Priester, der auf Menschen zugeht, für den Glaube viel mit Freude und Weite zu tun hat. Er ist ein Mann des Dialogs, und er wird ein Bischof sein, dessen Herz für die Armen schlägt. Sein einfacher Lebensstil und seine persönliche Bescheidenheit machen ihn zu einem Bischof ganz im Sinne von Papst Franziskus."

Caritas Direktor mit Energie und Kreativität

Neben der Leitung des Slowenischen Seelsorgeamtes war Marketz mit der Pfarre Radsberg/Radiše betraut; 2009 wurde er Direktor des Bischöflichen Seelsorgeamtes und Bischofsvikar. Er gab die beiden Kirchenzeitungen „Sonntag“ und „Nedelja“ heraus; seit 2014 ist er Direktor der Caritas.

Landau: „Josef Marketz verfügt über ein großartiges Charisma, Menschen zu begleiten, unterschiedliche Sichtweisen gut zu vereinen und in besonderer Weise liegt ihm die Caritas, die gelebte Nächstenliebe, am Herzen. Josef Marketz hat als Diakon in Ecuador, als Pfarrer, als Leiter des Seelsorgeamtes und nicht zuletzt seit 2014 als Direktor der Caritas der Diözese Gurk-Klagenfurt in überzeugender Weise zum Ausdruck gebracht, dass für ihn, ganz im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils, der Mensch der Weg der Kirche ist. Sein Humor, seine Begabung auf Menschen zugehen zu können und vor allem sein tiefer Glaube sind beeindruckend.“

Josef Marketz hat die Caritas seiner Diözese in den vergangenen Jahren mit ungemein viel Energie und Kreativität weiterentwickelt. Zahlreiche neue Projekte wurden gestartet. Beispielsweise das Social Business-Projekt „magdas“, in Klagenfurt, das vor wenigen Tagen seinen dritten Geburtstag feiern konnte. Hier bekommen geflüchtete Menschen einen Arbeitsplatz und werden von Gastro-Profis ausgebildet. Das „magdas“ ist aber nicht nur ein Ort gelebter Solidarität, sondern auch ein äußerst beliebter Fixpunkt in der Gastronomie-Szene von Klagenfurt.

"Ganz im Sinne der diesjährigen Botschaft des Papstes zum „Welttag der Armen“, ist es für Josef Marketz selbstverständliche Pflicht eines jeden Christen, Menschen am Rand der Gesellschaft zu helfen, ihnen wieder Hoffnung zu geben und eine gerechte Gesellschaft und Welt voranzutreiben in der keine und keiner zurückgelassenen wird“, so Caritas Präsident Michael Landau und weiter: „Wenn ihn nun Papst Franziskus zum Bischof bestellt hat, dann soll ein Gedanke aus Evangelii gaudium nicht unerwähnt bleiben, den Josef Marketz bei verschiedenen Caritaskonferenzen immer wieder erwähnt hat: ‚Mir ist eine 'verbeulte' Kirche, die verletzt und beschmutzt ist, weil sie auf die Straßen hinausgegangen ist, lieber als eine Kirche, die aufgrund ihrer Verschlossenheit und ihrer Bequemlichkeit, sich an die eigenen Sicherheiten zu klammern, krank ist.‘(Evangelii gaudium, November 2013, Nr. 49)“

Gemeinsam mit Caritasbischof Benno Elbs, mit den Direktorinnen und Direktoren der diözesanen Caritas-Organisationen sowie den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas wünschen wir Josef Marketz von Herzen alles Gute und Gottes Segen für seine zukünftige Aufgabe als Bischof seiner Diözese.

Skupaj s škofom Caritasa Benno Elbsom, direktorjem škofijskih organizacij Caritas ter z zaposlenimi in prostovoljci Caritasa želimo Josipu Marketzu vse najboljše in božji blagoslov za njegovo prihodnjo vlogo škofa njegove škofije.

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43/1/488 31-417; +43/664/8266920
margit.draxl@caritas-austria.at
http://www.caritas.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0002