Einladung zur Präsentation des „Faktencheck Green Finance“

Wien (OTS) - In Österreich heißt es „Über Geld spricht man nicht“. Doch das sollten wir, und zwar darüber, wie Geld veranlagt ist und zu welcher Entwicklung es beiträgt. Investitionen in den Klimaschutz sind notwendig, um eine nachhaltige Zukunft sicherzustellen. Zugleich muss die Finanzierung klimaschädlicher Aktivitäten vermieden werden. Klar ist: Der Finanzbereich ist ein zentraler Hebel für den Klimaschutz. Es geht darum, deutlich mehr Geld in eine umweltfreundliche Zukunft zu lenken. Mit seiner bewährten „Faktencheck-Reihe“ zeigt der Klima- und Energiefonds Möglichkeiten, Rahmenbedingungen und Herausforderungen von klimarelevanten Finanzierungen auf.

Wir laden hiermit MedienverteterInnen sehr herzlich ein zur

Präsentation des „Faktencheck Green Finance“

Programm

09:30 Uhr Check In

10:00 Uhr Begrüßung: Ingmar Höbarth (Geschäftsführer Klima- und Energiefonds), Jürgen Schneider (Sektionschef BMNT), Alfred Lejsek (Gruppenleiter BMF)

10:20 Uhr Präsentation und Q&A - Faktencheck Green Finance: Georg Günsberg (Politik und Strategieberatung)

11:00 Uhr Diskussionsrunde mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich Green Finance

  • Natalie Glas - Umweltbundesamt GmbH
  • Michaela Seelig – Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
  • Wolfgang Rattay - GreenAlpha GmbH
  • Christoph Wolfsegger - Klima- und Energiefonds

Danach: Ausklang und Vernetzung

Wir ersuchen um Anmeldung unter presse@klimafonds.gv.at

Präsentation des „Faktencheck Green Finance“

Datum: 20.11.2019, 10:00 - 12:30 Uhr

Ort: Museumsquartier, Barocke Säle (Haupteingang)
Museumsplatz 1, 1070 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Klima- und Energiefonds
Mag. Katja Hoyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 5850390-23
katja.hoyer@klimafonds.gv.at
www.klimafonds.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEF0001