FPÖ-Hafenecker: „Pilz wird sich nach Rausflug aus dem Nationalrat vor Gericht verantworten müssen“

Wien (OTS) - „Die heutigen Vorwürfe von Peter Pilz wurden schon vor Monaten in einem anderen Medium abgehandelt, wurden vom Gericht eingestellt und sind nichts anderes als eine Verzweiflungsaktion anlässlich seines bevorstehenden Rausflugs aus dem Parlament. Nach seiner Zeit als Abgeordneter ist es auch mit der Immunität von Pilz vorbei und er wird sich für diese und andere Anschüttungen vor Gericht verantworten und den Wahrheitsbeweis antreten müssen. Apropos, wenn es um Mandatskauf geht, dann sollte man vielleicht die 100.000-Euro-Spende des Abg. Noll an die Pilz-Partei vor dessen Einzug in den Nationalrat näher beleuchten. Diese ist nämlich evident“, so FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002