Gouverneur Nowotny überreicht Schumpeter Preis 2019 an George Soros

Wien (OTS) - Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), hat in seiner Eigenschaft als Präsident der Schumpeter Gesellschaft George Soros eingeladen, am 21. Juni 2019 in Wien den Schumpeter Preis 2019 entgegenzunehmen. Er erhält den Schumpeter Preis für sein Engagement für die Freiheit und Förderung der Wissenschaft.

Der Schumpeter Preis wird von der Schumpeter Gesellschaft für innovative Leistungen auf dem Gebiet der Wirtschaft, der Politik und der Wirtschaftswissenschaften verliehen. Mit diesem Preis wird an Joseph A. Schumpeter, den Harvard-Ökonomen österreichischer Herkunft, erinnert, dessen Werk gleichermaßen von der wirtschaftlichen Theorie, der Politik und der Praxis gekennzeichnet ist. Bisherige Preisträger sind u.a. Helmut Kohl, Ted Turner, Romano Prodi, Ferdinand Piech und Mario Draghi.

Die Preisverleihung findet am 21. Juni 2019 um 18.00 Uhr in der Oesterreichischen Nationalbank, Otto-Wagner-Platz 3, 1090 Wien statt.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion diskutieren Karl Aiginger (Schumpeter Gesellschaft), Edeltraud Hanappi-Egger (Wirtschaftsuniversität Wien) und Michael Ignatieff (Central European University) unter der Leitung von Ewald Nowotny (Präsident, Schumpeter Gesellschaft) die Frage: „European Integration under Threat from Illiberal Democracies?“.

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt zur Veranstaltung nur nach vorheriger Anmeldung und vorbehaltlich einer Zusage an event-management@oenb.at möglich (Presse-Akkreditierungen: OeNB:
presse@oenb.at bzw. Schumpeter Gesellschaft: pr@minutilli.com). Wir bitten für diese Maßnahme um Verständnis.

Rückfragen & Kontakt:

Schumpeter Gesellschaft
Generalsekretär
Dr. Christian Minutilli
pr@minutilli.com
Tel.: +43 699 10385152

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001