24. – 26. Mai : Aktionstage „Gut leben mit Demenz“

Drei Tage lang steht in Klosterneuburg das Thema „Demenz“ im Mittelpunkt. Das Netzwerk „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ lädt von 24.-26. Mai zu Aktionstagen.

Klosterneuburg (OTS) - Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr lädt das Netzwerk „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ auch heuer wieder Jung und Alt zu Aktionstagen. Von 24. bis 26. Mai finden Interessierte bei rund 30 Veranstaltungen am Stadtplatz und vielen weiteren Orten in Klosterneuburg Informations- und Begegnungsangebote rund um das Thema Demenz.

„Nach dem ersten erfolgreichen Jahr wollen wir ein weiteres Mal den öffentlichen Raum nutzen, um viele Klosterneuburgerinnen und Klosterneuburger mit einer breiten Palette an Angeboten für das Thema Demenz zu sensibilisieren“, erklärt Klaus Schwertner, Netzwerkinitiator und Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien. „Mit den Aktionstagen wollen wir Jung und Alt auf das Thema Demenz aufmerksam machen, damit es auch jene Aufmerksamkeit bekommt, die es benötigt“, so Petra Mühlberger von der Caritas, die das Netzwerk und die Aktionstage koordiniert.

Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager freut sich auf die Veranstaltung: „Die Aktionstage sind für die Stadt Klosterneuburg etwas ganz Besonderes, sind sie doch ebenso einzigartig wie von gesellschaftlicher Tragweite. Dass die Aktionstage so gut angenommen werden, ist den engagierten und einfallsreichen Initiatoren und Freiwilligen des Netzwerks zu verdanken. Die Idee, das Thema Demenz in der Gesellschaft zu etablieren, ist eine der wichtigsten Aufgaben der kommenden Jahre.“

Die Angebote reichen von Information und Beratung durch PROMENZ-BotschafterInnen und ExpertInnen beim Demenzkiosk über Mitmachmöglichkeiten für alle Menschen beim Demenzparcours, das Ausprobieren eines Alterssimulationsanzuges, physiotherapeutische Bewegungseinheiten oder Singen bis hin zu einer inklusiven Stifts- und Museumsführung, einer Luftballonaktion mit der VS Albrechtstraße sowie generationenverbindenden Gottesdiensten.

Für die Kleinsten ist mit dem Puppentheater etwas dabei. Die Retter auf vier Pfoten sind mit einer Rettungshunde-Show vertreten.
Etliche DienstleisterInnen, wie einige Klosterneuburger Banken, Gesundheitsdienstleister, Buchhandlung, Spielegeschäft oder auch Technologieunternehmen bieten am Freitag und Samstag Aktionen und demenzspezifische Beratung. Für Verpflegung sorgt KARMA FOOD mit Oma’s Zitronengrießkuchen sowie der Lions Club Klosterneuburg-Babenberg in Kooperation mit dem Sozial.laden Klosterneuburg Samstag Vormittag am Stadtplatz. Die Stadtkapelle, Austria Charity Music sowie Dorly Kapeller spielen Samstag auf.

Der Lions Club Klosterneuburg-Babenberg unterstützt einen Taxidienst für Betroffene und ihre Begleitpersonen zum Preis eines Bustickets.

ERÖFFNUNG

Die Eröffnung findet am Samstag, 25. Mai um 9.00 Uhr mit dem Landtagsabgeordneten Stadtrat Christoph Kaufmann, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Netzwerkinitiator Caritas Generalsekretär Klaus Schwertner sowie der pflegenden Angehörigen Elisabeth Penzias statt.

PROGRAMM

Freitag 24. Mai und Samstag 25. Mai ganztägig

  • Präventionsberatung: Bleib gesund und geistig aktiv! Demenzfreundliche Stadt-Apotheke, Albrechtstraße 39
  • Spezial-Beratungen bei der Apotheke zum Hl. Leopold, Stadtplatz 8, bei Bständig und -10% auf den gesamten Einkauf während der Aktionstage, Stadtplatz 9 sowie Spiele für ältere Menschen bei Spiele Peter, Stadtplatz 38
  • KARMA FOOD serviert Oma’s Zitronengrießkuchen nach altem Familienrezept – schon immer vegan, Stadtplatz 34
  • Büchertisch rund um das Thema Demenz in der Buchhandlung John’s Book Shop, Niedermarkt 17

Freitag, 24. Mai
10.00-12.00 Uhr Museumsführung für Alle im Stadtmuseum, Kardinal Piffl-Platz
11.00-12.00 Uhr Flying messages & Puppentheater im Pflege- und Betreuungszentrum Klosterneuburg (Agnesheim), Dietrichsteingasse
11.15-12.15 Uhr Generationen-Hochbeet im Aupark
20.00-22.00 Uhr Filmvorführung „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster sprang und verschwand“ am Stadtplatz
Ganztägig: Bank-Beratung für Kontomitinhaberschaft, Verfügungsberechtigung sowie Vorsorgevollmacht in folgenden Klosterneuburger Banken: Bank Austria, erste Bank, HYPO NOE, Raiffeisenbank

Samstag, 25. Mai

08.30-09.00 Uhr Blasmusik und Unterhaltung mit der Stadtkapelle
09.00-09.30 Uhr Eröffnung mit LAbg. Christoph Kaufmann, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Bezirkshauptmann Andreas Riemer, Netzwerkinitiator Klaus Schwertner und der pflegenden Angehörigen Elisabeth Penzias
Moderation: Susanne Wolf-Eberl
09.30-09.45 Musik Austrian Charity Music
09.45-10.45 Puppentheater „Der Fuchs, der den Verstand verlor“
10.15-10.45 PROMENZ Botschafter*innen. Betroffene kommen zu Wort.
10.45-11.30 Uhr „Fit mach mit“ und „Singt mit uns“
11.30-11.45 Best ager vital – Bewegung kennt kein Alter
11.45-12.15 Rettungshunde-Show
12.15-13.00 Musik Dorly Kapeller

09.00-13.00 Informations- und Beratungskiosk rund um das Thema Vergesslichkeit und Demenz
- „Demenz“-Reise durch die Medienlandschaft
- Duft-Memory & Quiz
- Demenzparcours – einfühlen in die Demenz
- Alterssimulationsanzug – eine Zeitreise ins Alter
- Retter auf vier Pfoten
- demenz.watch – Serviceleistung, die Leben retten kann
- Fearless – der intelligente Sturzsensor

Sonntag, 26. Mai

in den Pfarren
09.30-10.30 Uhr generationenverbindender Gottesdienst für Alle in der Evangelischen Gemeinde, im Anschluss Agape, Ausprobieren des Demenz-Parcours, Duft-Memory, Quiz & Wortspiel
10.30-11.15 Uhr generationenverbindender Gottesdienst für alle in der Lourdes Grotte in Maria Gugging

Das gesamte Programm ist auch unter www.demenz-klosterneuburg.at zu finden.

Die Aktionstage „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ wurden aus den Mitteln des Fonds Gesundes Österreich gefördert.

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Sieger – Presse
Caritas der Erzdiözese Wien
Tel.: +43 664 887 98 816
E-Mail: michaela.sieger@caritas-wien.at

Gabi Schuh-Edelmann
Stadtgemeinde Klosterneuburg – Presse
Tel.: 02243/444-302
E-Mail: schuh-edelmann@klosterneuburg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0001