Untersuchungsausschüsse haben neue Ladungslisten veröffentlicht

Eurofighter-Ausschuss will u.a. Riess, Platter und Klug befragen, BVT-Ausschuss lädt Fekter und Berger

Wien (PK) - Sowohl der BVT-Untersuchungsausschuss als auch der Eurofighter-Untersuchungsausschuss haben Ende vergangener Woche neue Ladungslisten veröffentlicht. Auf beiden Listen finden sich prominente Namen. So will der Eurofighter-U-Ausschuss in den kommenden Wochenunter anderem die ehemaligen Verteidigungsminister Herbert Scheibner, Günther Platter und Gerald Klug sowie Ex-Vizekanzlerin Susanne Riessund Ex-Wirtschaftsminister Martin Bartenstein befragen. Auch vom Lobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly und der PR-Expertin Erika Rumpold erwarten sich die Abgeordneten hilfreiche Informationen. Mensdorff-Pouilly und Platter sind - u.a. neben Ex-Innenministerin Maria Fekter, Ex-Justizministerin Maria Berger und Ex-Generalprokurator Werner Pleischl - auch in den BVT-Untersuchungsausschuss geladen.

Bereits im Oktober fixiert worden war die Ladung von Verteidigungsminister Mario Kunasek und dessen unmittelbarem Vorgänger Hans Peter Doskozil in den Eurofighter-Untersuchungsausschuss. Der nunmehrige burgenländische Landeshauptmann und der derzeitige Ressortchef werden schon diese Woche im Parlament erwartet.

Die Kommuniqués mit den vollständigen Ladungslisten finden Sie auf der Website des Parlaments www.parlament.gv.at im Menüpunkt Parlament aktiv>Untersuchungsausschüsse>Eurofighter-Untersuchungsausschuss bzw. BVT-Untersuchungsausschuss . (Schluss) gs


Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001