FPÖ-Hafenecker: „Bau einer Waldviertelautobahn rückt nun einen großen Schritt näher“

Wien (OTS) - „Der Bau einer Waldviertelautobahn rückt nun einen großen Schritt näher.“ Mit diesen Worten kommentierte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker den Startschuss für die "Strategische Prüfung Verkehr" (SPV) zur "Europaspange" durch das Land Niederösterreich. „Verkehrsminister Norbert Hofer schafft nun die Voraussetzung für den Diskussionsprozess für das von der FPÖ schon seit langem geforderte Projekt. Nun gilt es einmal das Ergebnis dieser Untersuchungen abzuwarten“, so Hafenecker weiter.

„Bis heute ist das Waldviertel die einzige Region in Österreich ohne Autobahn und daher gibt es in diesem Teil unseres Landes eine eklatante Unterversorgung im Straßennetz. Mit dem Bau dieser neuen modernen Verkehrsinfrastruktur wird es aber einen notwendigen Impuls für das abwanderungsgeplagte Waldviertel geben“, betonte Hafenecker.

"Für diesen ländlichen Raum ist eine Autobahn notwendiger denn je, denn damit kann auch Potenzial, das mit den Jahren verloren ging, wieder zurückgewonnen werden. Mit Verkehrsanbindungen entstehen nämlich neue Arbeitsplätze, siedeln sich Betriebe an und Pendler wandern nicht mehr ab. Wir haben mit Norbert Hofer endlich einen Verkehrsminister, der die Autofahrer nicht mit unnötigen Vorschriften drangsaliert, sondern unsere Pendler unterstützt und für sinnvolle Maßnahmen die notwendigen Rahmenbedingungen schafft", erklärte Hafenecker.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002