Innovative Methode zur Brustkrebsfrüherkennung

Vortrag über Taktilographie, wo der überlegene Tastsinn sehbehinderter Frauen in der Tastdiagnostik zum Einsatz kommt – 14. Februar, 18:30 Uhr

Wien (OTS) - Brustkrebs ist zwar die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Doch mehr als 80% der Patientinnen können geheilt werden – wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird. Früherkennung ist deshalb entscheidend und kann Leben retten.

Neben der regelmäßigen Kontrolle durch FachärztInnen hilft dabei auch ein feinfühliger Umgang mit dem eigenen Körper. Das Sozial-Unternehmen discovering hands geht dabei einen neuen Weg und setzt den überlegenen Tastsinn sehbehinderter Frauen zur Verbesserung der Tastdiagnostik in der Brustkrebsfrüherkennung ein.

Gutartige aber leider auch bösartige Knoten werden meist zufällig beim Duschen oder Eincremen entdeckt - nur rund ein Drittel aller Frauen tastet sich regelmäßig bewusst ab. Denn wie kann ich meine Brust selbst richtig untersuchen? Und was, wenn ich etwas finde, das sich anders als sonst anfühlt? Das sind Fragen, die sich viele Frauen stellen. Unsicherheit, Stress und Angst sind Faktoren, die viele Frauen zusätzlich belasten.

Beim interaktiven Vortrag

Brustgesundheit spüren – eine innovative Methode zur Brustkrebsfrüherkennung
von Dr. Marisa Mühlböck, Geschäftsführerin von discovering hands
am Donnerstag, dem 14. Februar 2019
um 18:30 Uhr
Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
Kärntner Straße 26/ Eingang Marco-d‘Aviano-Gasse 1, 1010 Wien

können Interessierte im wahrsten Sinne des Wortes BEGREIFEN, wie man Brustgesundheit spüren kann. Außerdem vermittelt die Brustgesundheits-Expertin mehr darüber:

  • Warum Brustkrebsfrüherkennung so wichtig ist.
  • Wie die discovering hands Methode funktioniert.
  • Wie man von einer kostenlosen Tastuntersuchung profitieren kann.
  • Welche Möglichkeiten es gibt, die eigene Brustgesundheit selbst in die Hand zu nehmen.

Im Rahmen der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, eine der ersten MTUs persönlich kennenzulernen. Ebenso mit dabei sein wird die Gynäkologin Dr. Eva Lehner-Rothe und erläutern, welchen Nutzen die Zusammenarbeit von Tastuntersucherin und Ärztin den Patientinnen bringt.

Der Eintritt ist frei – um Anmeldung wird jedoch gebeten: Telefonisch unter (01) 996 80 92, per
E-Mail an gesellschaft@oeggk.at oder direkt über die Website: www.oeggk.at/angebot

Brustgesundheit spüren: Eine Innovative Methode zur Brustkrebsfrüherkennung

Der Eintritt ist frei – um Anmeldung wird jedoch gebeten: Telefonisch unter (01) 996 80 92, per E-Mail an gesellschaft@oeggk.at oder direkt über die Website: www.oeggk.at/angebot

Datum: 14.02.2019, 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze, Eingang Marco-d'Aviano-Gasse 1
Kärntner Str. 26/3, 1010 Wien, Österreich

Url: http://www.oeggk.at/angebot

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze
Mag. Miriam Eder, MA
PR & Kommunikation
01/ 996 80 92 – 40
eder@oeggk.at
www.oeggk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGK0001