Yildirim: „Frauenquote wirkt. Endlich Schritte für mehr Gleichberechtigung setzen“

Unter Schwarz-Blau ist der Frauenanteil in Vorständen börsennotierter Unternehmen im vergangenen Jahr auf 4,8 Prozent gesunken

Wien (OTS/SK) - „Kaum zu glauben, aber der Frauenanteil börsennotierter Unternehmen ist im vergangenen Jahr sogar zurückgegangen. Das ist ein Alarmsignal, das untermauert, wie dringend notwendig eine verpflichtende Frauenquote ist“, schildert Nationalrätin Selma Yildirim, Landesfrauenvorsitzende der SPÖ Tirol und Mitglied im Gleichbehandlungsausschuss. Wie „Der Standard“ heute berichtet, ist der Frauenanteil von 6 Prozent auf 4,8 Prozent gesunken. Damit sind lediglich neun von 186 Vorständen Frauen. Nur in sieben der 58 Unternehmen gibt es überhaupt Frauen im Vorstand. Die Daten stammen aus dem Bericht von EY Österreich und dieser belegt: In Deutschland gibt es einen gegenteiligen Trend. ****

„Für Österreich ist das sin Armutszeugnis“, sagt Yildirim. „Dabei geht es einerseits um mehr Gerechtigkeit, andererseits um wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit. Eine einseitige Zusammensetzung beeinträchtigt die Innovationsfähigkeit und das Finden der besten Lösung, wie in dem Bericht deutlich wird. Diversität führt zu besseren Entscheidungen“, betont Yildirim.

„Nach gut einem Jahr Schwarz-Blau wird immer deutlicher: Diese Bundesregierung ist frauenpolitisch eine Enttäuschung und bringt nur Rückschritte. Das geht vom Gewaltschutz bis zur Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt“, bedauert Yildirim. Als Mitglied im Gleichbehandlungsausschuss setzt sich Yildirim für die Einführung einer Frauenquote in Vorständen ein: „Unter SPÖ-Verantwortung wurde die Quote in Aufsichtsräten zuerst freiwillig und seit heuer verpflichtend durchgesetzt. Die Entwicklung der vergangenen Jahre belegt eindeutig: Sie wirkt und zwar sehr rasch. Die staatsnahen Betriebe sind hier Vorreiter. Die Zusammensetzung der Vorstände macht deutlich, dass wir auch hier eine Quote brauchen.“ (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001