Niss: Minister Faßmann setzt essentielle Maßnahme zur Unterstützung des Wirtschaftsstandorts!

ÖVP-Forschungssprecherin: MINT-Schwerpunktsetzung hat Schlüsselrolle für Innovationsland Österreich

Wien (OTS) - Entwicklungen wie die zunehmende Digitalisierung und die Veränderung von Produktionsprozessen haben massive Auswirkungen auf die Wirtschaft. In vielen Bereichen der Wirtschaft fehlt es an technischen Fachkräften. Durch die Aufstockung der Mittel und die Verbesserung der Betreuungsverhältnisse in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik setzt Bundesminister Heinz Faßmann nun einen wichtigen Schritt zur Verbesserung der Situation und zur Unterstützung des Wirtschaftsstandortes. Das sagte heute, Freitag, die Sprecherin für Forschung, Digitalisierung und Innovation, Abg. Therese Niss, anlässlich des heute präsentierten Abschlusses der Leistungsvereinbarungen zwischen Bund und Universitäten. "Die MINT-Schwerpunktsetzung hat eine Schlüsselrolle für das Innovationsland Österreich."

Besonders zu begrüßen sei auch der zusätzliche Fokus auf der Erhöhung des Frauenanteils in den MINT-Fächern durch gezielte Informations-und Schnupperangebote. "Wir lassen die Hälfte der Talente in Österreich einfach liegen, wenn wir die Frauen nicht stärker zu den technischen Berufen bringen", so Niss.

Mit 1,3 Milliarden Euro mehr Budget für die heimischen Universitäten und 360 neuen Professuren stellt die Universitätsfinanzierung Neu auch die Weichen für eine Erhöhung der Forschungsaktivität. Dabei ist die Schwerpunktsetzung bei Zukunftsthemen wie der Künstlichen Intelligenz und der Intensivierung in jenen Bereichen, bei denen die heimischen Unis jetzt schon exzellente Forschungsarbeit leisten, besonders hervorzuheben. "Diese Profilierung der Forschungsgebiete und die Vermeidung von Doppelgleisigkeiten erlauben eine Optimierung der Forschung und führen auch zu einer klaren internationalen Positionierung des Forschungslands Österreich", schloss Niss. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004