Caritas Österreich unterstützt Hochwasser-Hilfe in Kärnten

Landau: „Gerade vor dem Winter ist rasche Hilfe notwendig!“ Die Caritas Österreich unterstützt mit 50.000 Euro die Hochwasser-Hilfe der Caritas Kärnten.

Wien (OTS) - Mit 50.000 Euro aus dem Inlandskatastrophenfonds unterstützt der Dachverband Caritas Österreich die Hochwasser-Hilfe der Caritas Kärnten. Oft wird erst mit den Aufräumarbeiten das gesamte Ausmaß der Katastrophe sichtbar. „Wir wollen jenen unter die Arme greifen, die durch das Hochwasser besonders betroffen sind:
Familien, deren Häuser geflutet wurden, Männer und Frauen, die durch das Hochwasser Arbeitsgeräte und Vorräte verloren haben“, betont Caritas Präsident Michael Landau. Gerade vor dem Winter ist rasche Hilfe notwendig, so Landau: „Bitte unterstützen Sie uns dabei, den Betroffenen in Kärnten zu helfen. Jeder Euro zählt – Danke!“ Auch diözesane Caritasorganisationen – wie etwa die Caritas der Erzdiözese Wien - haben bereits Unterstützung zugesagt.

Hilfe für Aufräumarbeiten und Reparaturen
Die Caritas Kärnten hat 33 besonders betroffenen Haushalten bereits eine Soforthilfe zukommen lassen. „Es ist beeindruckend, Solidarität und Miteinander eines ganzen Dorfes zu erleben“, sagt Caritas Direktor Josef Marketz nach dem Besuch der Aufräumarbeiten in der besonders betroffenen Ortschaft Rattendorf.

Ende Oktober haben schwere Unwetter mit Sturm und Überschwemmungen in Kärnten Bäume entwurzelt, Straßen und Gebäude überschwemmt und Stromleitungen abgerissen. Besonders betroffen sind die Bezirke Spittal und Hermagor. Experten sprechen von Schäden im dreistelligen Millionenbereich.

Die Caritas bittet um Spenden:
Spendenkonto: Hochwasser Hilfe
BAWAG PSK
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT89 6000 0000 0701 0000

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Manuela Gutenbrunner
Presse und Online
+43 (676) 7804677
manuela.gutenbrunner@caritas-austria.at
www.caritas.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001