AVISO – Mittwoch, 31.10.: SPÖ-Parlamentsklub und Renner-Institut verleihen Kurt Rothschild Preis für Wirtschaftspublizistik

Hauptpreisträger ist der Wirtschaftshistoriker Heinz D. Kurz - Er spricht über "'Schöpferische Zerstörung', Vermögen und Macht: Herausforderungen durch den digitalen Kapitalismus"

Wien (OTS/SK) - Das Karl-Renner-Institut und der SPÖ-Parlamentsklub laden ein zur feierlichen Verleihung des Kurt Rothschild Preises für Wirtschaftspublizistik. Der diesjährige Hauptpreisträger ist der Wirtschaftswissenschafter Heinz D. Kurz, emeritierter Professor an der Universität Graz und Fellow des Graz Schumpeter Centre. Er wird ausgezeichnet für seine Arbeiten zur Dogmengeschichte, zu Wirtschaftsgeschichte und ökonomischer Macht und für seine aktuellen Arbeiten zu Digitalisierung und zur "Vierten Industriellen Revolution". Die Laudatio hält der Wirtschaftswissenschafter Peter Kalmbach von der Universität Bremen. ****

Der stv. SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder, die Direktorin des Renner-Instituts Maria Maltschnig und der Direktor der Oesterreichischen Nationalbank und Juryvorsitzende Peter Mooslechner eröffnen die Veranstaltung.

Die VertreterInnen der Medien sind dazu herzlich eingeladen. Anmeldungen bitte unter: veranstaltung@spoe.at

Zeit: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 18-21 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) Ort: Parlament, Ausweichquartier Hofburg (Eingang Josefsplatz), Dachfoyer, 1010 Wien

Begrüßung und Einleitung:
Andreas Schieder, Mitglied der Jury
Maria Maltschnig, Mitglied der Jury
Peter Mooslechner, Juryvorsitzender

Laudatio: Peter Kalmbach, Universität Bremen

Rede des Hauptpreisträgers Heinz D. Kurz über: "'Schöpferische Zerstörung', Vermögen und Macht: Herausforderungen durch den digitalen Kapitalismus“

Neben dem Hauptpreis werden zehn weitere Ökonominnen und Ökonomen für ihre publizistische Arbeit ausgezeichnet. Alle Informationen zu den PreisträgerInnen finden Sie hier: https://tinyurl.com/y9jjebns

Über den Kurt Rothschild Preis:

Der Preis wurde ins Leben gerufen und vor zwei Jahren zum ersten Mal verliehen, um an den Doyen der österreichischen Wirtschaftswissenschaft, Kurt Rothschild, zu erinnern. Hauptpreisträger 2016 war Peter Bofinger, 2017 ging der Hauptpreis an Marcel Fratzscher.

Prämiert werden WissenschaftlerInnen für Arbeiten, die sowohl in der Fachwelt diskutiert werden als auch zu einer medien-öffentlichen Debatte beitragen. Das können Bücher sein, aber genauso Beiträge in Medien, Kolumnen, Kommentare oder Blogs. Es geht um neue Antworten auf die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit im Geiste Kurt Rothschilds – jenseits der volkswirtschaftlichen Standardtheorie oder des ökonomischen Mainstreams. (Schluss) mr/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002