Korosec: Altersgrenzen bei Kassenverträgen abschaffen!

Gesetzliche Klarstellung dringend erforderlich

Wien (OTS) - Zur Aktuellen Debatte über die bestehenden Altersgrenzen bei Kassenverträgen von 70 Jahren stellt LAbg. Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, fest: „Ich lehne Altersgrenzen ohne sachliche Rechtfertigung ab, sie sind diskriminierend und zu beseitigen. Die derzeitige Rechtslage basiert auf einer gesetzlichen Regelung aus dem Jahr 2008, die jetzt - durch die bevorstehende Pensionierungswelle - schlagend wird. Für die (einseitige) Beendigung von Verträgen müssen die  Leistungsfähigkeit des/der Betroffenen oder sonstige sachliche Gründe ausschlaggebend sein, ein bloßes Abstellen auf das Alter genügt nicht“.

„In diesem Zusammenhang weise ich auch darauf hin, dass bei Wahlärztinnen und Wahlärzten keine Altersgrenzen bestehen“, so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Seniorenbund
Jasmin Mazal
Presse und Digitale Kommunikation
01 40126-430
jmazal@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001