Maschinenring Personalleasing erwirtschaftete im Jahr 2017 neuerlichen Rekordumsatz

Linz an der Donau (OTS) - Mit über 5.000 Mitarbeitern ist die Maschinenring Personal und Service eGen (kurz MRPS) stärkstes Zeitarbeitsunternehmen im ländlichen Raum und feierte heuer ihr bereits 20-jähriges Bestehen. Für das Geschäftsjahr 2017 vermeldet die MRPS nicht nur einen neuerlichen Mitarbeiteranstieg, sondern auch einen neuen Umsatzrekord – dieser konnte um mehr als sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 69.935.707,03 Euro gesteigert werden.

„20 Jahre MRPS bedeutet 20 Jahre Erfahrung in der Arbeitskräfteüberlassung“, weiß Geschäftsführerin Mag. Gertraud Weigl. „Seit 1998 sind wir ein moderner Arbeitgeber mit traditionellen Wurzeln und Werten. Unser Unternehmen hat sich im Laufe der Geschichte verändert und weiterentwickelt. Unsere Personal- und Kundenbetreuer an den über 80 Ring-Standorten in ganz Österreich haben für unsere Mitarbeiter und Kunden stets alles gegeben – dieser Ausdauer verdanken wir unseren Erfolg und konnten so auch den Mitbewerber weit hinter uns lassen.“ Wohin der Weg das Unternehmen in Zukunft führen wird, ist sich Mag. Gertraud Weigl sicher: „Damals wie heute sind wir stark in der Region verwurzelt, sind ein wertschätzender Arbeitgeber sowie ein verlässlicher Partner für unsere Kunden. Und genau diesen Weg werden wir auch in Zukunft beschreiten. Wir erwarten dank unserer erfolgreichen und effizienten Strategien in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Recruiting und aufgrund unserer soliden Bilanzstruktur eine Fortsetzung des eingeschlagenen Unternehmenswachstums. Ich gehe optimistisch davon aus, dass wir das erreichte Umsatzniveau zumindest beibehalten werden.“

Fokus auf Mitarbeiterbindung

Unternehmen ringen österreichweit nach den besten Arbeitskräften und auch die Voraussetzungen am Zeitarbeitsmarkt sind im letzten Jahr nicht einfacher geworden: „War in den Jahren der Wirtschaftskrise ab 2008 die Vermittlung der zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte die größte Herausforderung, so hat sich die Situation jetzt gedreht. Die Anfrage unserer Kunden nach qualifiziertem Personal war im Jahr 2017 ungebrochen“, so MRPS-Vorstandsvorsitzender Gerhard Rieß. Waren vor der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 rund 4.500 Mitarbeiter für das Leasingunternehmen tätig, so waren es ein Jahr später knapp 4.200. Von da an stieg die Nachfrage an qualifiziertem Personal jedoch wieder kontinuierlich an und so konnten im vergangenen Geschäftsjahr 5.172 Arbeitskräfte an Firmen in ihrer Region vermittelt werden. Insgesamt leistete das Maschinenring-Leasingpersonal 2.347.129 Arbeitsstunden bei 2.941 Unternehmen in ganz Österreich.

„Um den Bedarf unserer Kunden nach qualifizierten Mitarbeitern auch in den nächsten Jahren adäquat decken zu können, gilt es, den Fokus noch stärker auf das Recruiting neuer Mitarbeiter und der Mitarbeiterbindung zu legen“ betont Gerhard Rieß. Auch die Geschäftsführerin schließt sich dieser Meinung an: „Wenn es uns gelingt, weiterhin gute Mitarbeiter zu binden bzw. neue zu gewinnen, können wir an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. Durch die hohe Flexibilität, die unsere Jobs bieten, wird Leasingarbeit immer beliebter. Unser oberstes Ziel ist es deshalb, weiterhin qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und auch langfristig zu halten. So können wir unseren Kunden auch in Zukunft qualitativ hochwertige Arbeitskräfte zusichern“, so Mag. Gertraud Weigl

Der detaillierte Geschäftsbericht für das Jahr 2017 ist hier einsehbar:
https://maschinenring-personal.at/presse/

Rückfragen & Kontakt:

Carina Panholzer, BA
T 059060-90252
E carina.panholzer@maschinenring.at
I www.mr-personal.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MRO0001