NEOS: Pensionserhöhung ohne Gesamtplan sendet falsche Signale

Gerald Loacker: „Gestaffelte Erhöhung ohne das System zu reformieren, unterwandert die langfristige Finanzierbarkeit.“

Wien (OTS) - Skeptisch reagiert NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker auf die heute präsentierte gestaffelte Pensionserhöhung der Bundesregierung: „Die gestaffelte Erhöhung ohne einen Gesamtplan für das System ist mehr ein Anreiz für einen früheren Pensionsantritt. Menschen, die wenig eingezahlt haben, werden ja bereits jetzt durch die Ausgleichszulage geschützt. Alle jene aber, die viel gearbeitet und hohe Beiträge eingezahlt haben, sind in diesem System die Dummen. Ohne einen klaren Fokus darauf, dass Menschen später in Pension gehen, wird man dieses Problem nicht lösen können.“ Loacker pocht deshalb einmal mehr auf die Einführung einer Pensionsautomatik, die sich nach der entwickelnden Lebenserwartung richtet: „Nur eine Pensionsautomatik garantiert die finanzielle Nachhaltigkeit der Absicherung im Alter und ein enkelfittes Pensionssystem. Das NEOS-Konzept einer Flexipension bietet dabei den Menschen die Möglichkeit, den Zeitpunkt ihres Pensionsantritts flexibel zu wählen - bei voller Information, wie hoch ihre Pension sein wird, wenn sie länger arbeiten.“

NEOS-Antrag zu Pensions-Langfristgutachten

Scharf kritisiert Loacker, dass die heute angekündigte Pensionserhöhung ohne fundierte Faktenlage beschlossen wird: „Seit der Wahl 2017 hat sich die Alterssicherheitskommission, die alle drei Jahre ein Langfristsgutachten erstellt, noch nicht einmal konstituiert. Offensichtlich will sich die schwarz-blaue PR-Regierung nicht mit diesem heißen Thema beschäftigten. Deshalb werden wir morgen im Sozialausschuss des Nationalrats einen Antrag einbringen, dass die Kommission schnellstmöglich konstituiert und mit der Erstellung einen Gutachtens beauftragt werden muss.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001