Kranzniederlegung am Grab von Jörg Haider

LH Kaiser gedenkt mit Regierungsmitgliedern des verstorbenen Landeshauptmannes – Familie wünscht Gedenken im kleinen Kreis – Landespressedienst berichtet mit Fotos und Videomaterial

Klagenfurt (OTS) - Im Gedenken an den vor zehn Jahren – genau am 11. Oktober 2008 – verunglückten Landeshauptmann Jörg Haider findet an seinem Todestag an der Grabstätte im Bärental eine Kranzniederlegung statt. Die Vertreter der Landesregierung zollen dem verstorbenen Haider gemeinsam mit den Angehörigen Respekt. Auf Wunsch der Familie soll das Gedenken im kleinen Kreis stattfinden.

   Wie Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Montag, sagte, sehe er es als moralische und menschliche Aufgabe an, allen verstorbenen Landeshauptleuten Kärntens diese Ehre zu erweisen. "Das ist ein Zeichen des Respekts gegenüber den Verstorbenen und deren Familien, unabhängig von der politischen Zugehörigkeit". Eine Form des Respekts sei es daher auch, dem Wunsch der Angehörigen nachzukommen, das Gedenken im kleinen Kreis abzuhalten. „Ich appelliere an die Medien diesem Ersuchen nachzukommen. Der Landespressedienst wird Fotos und Videomaterial zur Verfügung stellen“, so Kaiser.

   (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
050 536-10201
www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001