NEOS zu RH-Bericht: Art for Art Theaterservice GmbH muss Missstände rasch beheben

Sepp Schellhorn: "Es braucht eine transparente und nachvollziehbare Preispolitik, die die wirtschaftliche Realität wiederspiegelt und vor allem auch die eigenen Kosten abdeckt.​"

Wien (OTS) - Der Rechnungshof hat heute seine Prüfung der Art for Art Theaterservice GmbH, einer Tochter des Bundestheater-Konzerns, vorgelegt. Darin übt der RH vor allem Kritik an der Preispolitik sowie an den Personalfragen. „Die Art for Art Theaterservice GmbH muss den Rechnungshofbericht ernst nehmen und die festgestellten Missstände jetzt rasch beheben. Es braucht eine transparente und nachvollziehbare Preispolitik, die die wirtschaftliche Realität widerspiegelt und vor allem auch die eigenen Kosten abdeckt,“ fordert NEOS-Kultursprecher Sepp Schellhorn. „Gerade Führungspersonen haben Vorbildwirkung und müssen Interessenskonflikte vermeiden. Es kann nicht sein, dass der Leiter der Dekorationswerkstätten noch zusätzlich Honorare als Theatermaler erhält. Dafür braucht es in Zukunft klare vertragliche Regelungen.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002