Oö. Volksblatt: "Ebenso gut" (von Herbert SCHICHO)

Ausgabe vom 22. September 2018

Linz (OTS) - Ja, in einem hat Christian Kern sicher recht: Es gibt einige, die Opposition „ebenso gut können“ wie er — auch in der SPÖ. Und vermutlich kann es auch Joy Pamela Rendi-Wagner ebenso gut wie der „Kurzzeit-Vorsitzende“ Kern. Die 47-Jährige wirkt eh meistens wie eine weibliche Kopie des „Möchtegern-Kommissionspräsidenten“. Genauso adrett und eloquent. Aus Wien ist sie auch. Insofern macht es durchaus Sinn, die Ex-Ministerin zur Vorsitzenden zu machen. Außerdem gibt es offensichtlich mehr Persönlichkeiten in der SPÖ, die es zwar auch ebenso gut könnten wie Kern, aber einfach nicht wollen. Deswegen wird es jetzt wohl schnell gehen, binnen weniger Stunden haben die SPÖ-Landesorganisationen schon die Unterstützung signalisiert. In Kürze wird Rendi-Wagner wohl auch offiziell designiert.
Ob „Pam“, wie sie in der Partei genannt wird, wieder „Joy“ in die Löwelstraße bringt, darf hingegen bezweifelt werden. Einerseits sorgte das skurrile Schauspiel der vergangenen Tage für gehörige Verwirrung und ein bloßes Entschuldigungsschreiben wird wohl nicht reichen, um alle Unklarheiten zu beseitigen. Und andererseits: Will die SPÖ die Oppositionsrolle endlich wirklich ausfüllen, reicht es einfach nicht, wenn man es nur „ebenso gut“ macht wie der bisherige Vorsitzende.

Rückfragen & Kontakt:

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001